Eiserne Hochzeit im Hause Uhde

Gingen heute vor 65 Jahren den Bund der Ehe ein: Lilli und Otto Uhde aus Ildehausen. (Foto: Sippel)

Lilli und Otto Uhde gaben sich heute vor 65 Jahren das Ja-Wort

Lilli und Otto Uhde sind am heutigen Dienstag 65 Jahre verheiratet und begehen ihre eiserne Hochzeit.

Otto Uhde feierte Anfang März bereits seinen 86. Geburtstag, Lilli Uhde ist fast ein Jahr älter. Beide sind in Ildehausen aufgewachsen und gingen dort auch zur Schule. Lilli wurde im Jahr 1941 konfirmiert und Otto 1942. Wie es damals üblich war, musste Lilli ein Pflichtjahr absolvieren in Haushalt und Landwirtschaft.
Danach visierte sie die Ausbildung zur Kindergärtnerin an. Sie begann die Ausbildung im NSV-Kindergarten (Nationalsozialistische Volkswohlfahrt) Ildehausen und setzte sie im Kindergarten Kirchberg fort. Wegen diversen Umständen brach sie die Ausbildung ab und lernte im Laboratorium Dr. Drewes in Seesen an der Bergstraße Laborantin. Dort schloss sie den mündlichen Teil der Prüfung ab, zum praktischen Teil kam es nicht mehr, da der Firmeninhaber zu Kriegsende Seesen verließ.
Otto Uhde lernte Zimmermann und war bei verschiedenen Firmen tätig. Otto und Lilli kamen sich in der Gaststätte Hillebrecht näher. „Bei Spintig sagte die Jugend“ erläutert Lilli, „dort haben wir uns beschnuppert.“ Man kann sagen mit Erfolg, denn die Tochter Karola wurde im Dezember 1948 vor der Hochzeit geboren. Otto war noch nicht volljährig (damals erst mit 21), so fand die Hochzeit erst am 18. März 1949 statt. Tochter Diana kam 1958 zur Welt. Besonders stolz ist das Ehepaar Uhde auf ihren Enkel Fin-Luka der Sohn von Karola und ihrem Mann. Die Familie lebt im Ruhrgebiet und Fin-Luka spielt mit 6 Jahren Torwart beim Handball. Er war mit 2 Jahren an Leukämie erkrankt und entwickelt sich jetzt prächtig. 1970 erbauten die Uhdes ein Haus in Eigenleistung hier in Ildehausen. Otto arbeitete seit 1961 bis zur Rente 1989 bei der Autobahnmeisterei Seesen. Im Haus wohnt Tochter Diana mit Ehemann. Ein besonderes Augenmerk ist der Garten – ein Prunkstück mit Spargelbeet und auch Blumen, den Lilli und Otto noch selbst bearbeiten. Aber auch sonst beteiligen sich beide noch in Vereinen und am Dorfleben in Ildehausen Erst vor ein paar Tagen hat Lilli Abschied von der Senioren –Gymnastik nach über 25 Jahren genommen und Otto gab die Vorstandsarbeit im Sozialverband auf. Beide feiern mit den Kindern und gehen heute gemeinsam essen. Selbstverständlich zählen auch die Ortsvertreter zu den Gratulanten.