Fröhliche Stimmung bei „Rote-Eier-Aktion“

„Farbe bekennen mit roten Eiern“ – die SPD hatte ihre Ostereier natürlich in Parteifarbe angemalt.

Ildehäuser Sozialdemokraten ließen sich am Gründonnerstag trotz Kälte nicht abschrecken

Die SPD-Abteilung im Stadtteil Ildehausen führte am Gründonnerstag wieder ihre „Rote Eier“-Aktion durch. Am Nachmittag hatten die Vorstandsmitglieder kleine Stände am und im Feuerwehrgerätehaus aufgebaut. Eifrig wurden Schmalz- und Käsebrote geschmiert und die „Roten Eier“ mit einem kleinen Blumengruß für die Gäste bereitgehalten.
Diese kamen dann auch zahlreich und so konnte der Abteilungsvorsitzende Ralf Kleinfeld eine illustre Gästeschar begrüßen, darunter auch Ortsbürgermeister Michael Conzen. Besonders erfreut war der Vorsitzende über den Besuch auch aus den Ortsteilen Engelade und Kirchberg, die es sich trotz des winterlichen Wetters nicht nehmen ließen bei den Ildehäuser Sozialdemokraten vorbei zu schauen.
So wurden die angebotenen Speisen und Warmmacher gerne angenommen und es entwickelte sich ein interessanter Nachmittag. Neben den tagespolitischen Themen wurde auch gerade das winterliche Osterwetter zum Anlass genommen, über frühere Zeiten mit Wetterkapriolen und den dazugehörigen Geschichten zu plaudern. Bei soviel Gesprächsstoff verging der Nachmittag viel zu schnell und es war schon fast dunkel, als die Aktion beendet wurde. Abteilungsvorsitzender Ralf Kleinfeld bedankte sich bei den Gästen für ihr Erscheinen, bei seinen Vorstandsmitstreitern für ihr Durch- haltevermögen, vergaß aber auch nicht sich bei dem Ortsbrandmeister Andre Baumert für den Unterschlupf im Gerätehaus zu bedanken.