Glück im Unglück für Lkw-Fahrer

Der Unfall hätte schwerwiegende Folgen haben können. (Foto: Sippel)
Am heutigen Morgen gegen 6.30 Uhr ereignete sich ein Lkw-Unfall auf der B 248 am Bahnübergang hinter Ildehausen. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Der polnische Fahrer eines Kühl-Lkw fuhr aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit gerade aus über den Bahnübergang. Dabei riss er einen aus Echte kommenden Richtung Ildehausen fahrenden Lkw mit rum. Glück im Unglück: denn er blieb ebenso unverletzt wie der Unfallverursacher. Weniger als einen Meter schneller hätte mit Sicherheit schwerwiegendere Folgen gehabt. Die Feuerwehr Ildehausen war mit sieben Leuten im Einsatz. Nicht nur die Sicherung der Unfallstelle oblag ihr, sondern auch ausgelaufenes Öl und Kühlmittel zu binden. Auch die Straßenmeisterei war vor Ort und natürlich auch die Polizei Seesen.

Mehr dazu gibt es in der morgigen Printausgabe, am 5. Juni.