Gute Beteiligung an insgesamt 33 Singproben

Die Sängerinnen und Sänger mit den wenigsten Fehltagen erhielten ein kleines Dankeschön.
 
Keine Veränderungen an der Spitze: Der Vorstand des MGV bleibt wie bislang bestehen.

Manfred Struck lässt die wichtigsten Aktivitäten des „Gemischten Chores“ Ildehausen Revue passieren

„Wo auf des Tales schmalem Weg ein Wanderbursch am Bächlein geht, da liegen Dörflein wunderschön…“ – Mit diesem Lied, das die Schönheit und die Liebe zur Heimat besingt, stimmte sich der MGV Ildehausen, „Gemischter Chor“ auf die nunmehr 149. Jahreshauptversammlung seit Gründung des Vereins ein. Eine Versammlung die zügig und reibungslos über die Bühne ging und zu der der 1. Vorsitzende Erwin Hausmann die anwesenden Mitglieder begrüßte. Sein besonderer Gruß galt dem aktiven Ehrenmitglied Eckhard Müller, dem Chorleiter Friedjof Pallasdies und dem Stellvertretenden Ortsbürgermeister Michael Conzen.
Nach Ablauf der üblichen Regularien verlas Schriftführer Manfred Struck das Protokoll und brachte mit dem Jahresbericht die zahlreichen Aktivitäten des abgelaufenen Jahres 2011 noch einmal in Erinnerung: Beim Ökumenischen Gottesdienst des Dorffestes war der „Gemischte Chor“ vertreten, sie umrahmten die Veranstaltung des Ortsrates am Volkstrauertag, sangen gemeinsam mit den Kindern des Kindergartenvereins zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes und zum Gedenken der im letzten Jahr Verstorbenen am Ewigkeitssonntag in der St.-Johannes-Kirche zu Ildehausen. Außerdem besuchten die Vereinsmitglieder das Schiffshebewerk in Scharnebeck und besichtigten die alte Hansestadt Lüneburg.
Als besonderen Erfolg wertete der Vorstand den bereits zum 18. Mal durchgeführten Liedernachmittag im vollbesetzten Ildehäuser Dorfgemeinschaftshaus, der gemeinsam mit den Chören Gemischter Chor Germania Rhüden, dem Gesangverein Bornhausen und dem MGV Concordia Dannhausen durchgeführt wurde.
Neben den sechs Veranstaltungen im Ort berichtete der Schriftführer von zahlreichen anderen Ereignissen, die das vergangene Jahr der MGVIldehausen prägten. Unter anderem nahm man an dem 150-jährigen Jubiläum des MGV Groß Rhüden teil, besuchte das Jubiläumsfest zum 100-jährigen Bestehen des MGV Concordia Bilderlahe, verlebte einen gemütlichen Liedernachmittag in Kirchberg und nahm an der jährlichen Veranstaltung „Nacht der Chöre“ in der St.-Andreas-Kirche zu Seesen teil.
Einen kleinen Überblick über die Statistik gab im Anschluss der stellvertretende Schriftführer, Helmut Wegner. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 33 Singproben durchgeführt, danach waren die Chormitglieder mit fast 91 Prozent anwesend. Die Sängerinnen und Sänger mit den wenigsten Fehltagen sind: Dieter Hoffmann und Helmut Wegner (keine Fehltage), gefolgt von Inge Struck (einen Fehltag). Nur zwei Proben verpassten Inge Hillebrecht, Anna Brünig und Manfred Struck, und an lediglich drei Singproben musste der MGVauf Marlene Hausmann verzichten.
Dankesworte und ein Präsent erhielten Waltraud und Engelhard Frost für ihre wöchentliche Anreise aus Northeim, die ihrem Chor seit vielen Jahren die Treue halten.
Die fälligen Neuwahlen übernahm Ehrenmitglied Eckhard Müller. Er dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit und schlug Wiederwahl vor. Da alle Vorstandsmitglieder sich vorher bereit erklärt hatten, im Falle einer Wahl ihre Ämter wieder anzunehmen, brachte die offene Wahl keine Überraschungen.
Dem Vorstand gehören damit folgende Mitglieder an: 1. Vorsitzender: Erwin Hausmann, 2. Vorsitzende: Anna Brünig, 1. Schriftführer: Manfred Struck, 2. Schriftführer: Helmut Wegner, 1. Kassierer: Bernd Müller, 2. Kassiererin: Inge Hillebrecht, Beisitzer: Engelhard Frost und Rita Hausmann.
Seinen aufrichtigen Dank für die geleistete Arbeit richtete der Vorsitzende an die Vorstandsmitglieder und Chorleiter Friedjof Pallasdies, der seit nunmehr fast fünf Jahren in Ildehausen erfolgreich den Chor dirigiert. Die Grüße des Ortsrates und insbesondere vom Ortsbürgermeister Norbert Stephan wurden vom stellvertretenden Ortsbürgermeister Michael Conzen überbracht. Er dankte dem Chor für die Einsätze und Tätigkeiten zum Wohle der Dorfgemeinschaft. Er wünschte dem Gemischten Chor, dass die gesteckten Ziele auch in Erfüllung gehen mögen und war natürlich nicht mit leeren Händen gekommen – eine kleine Finanzspritze soll den MGVIldehausen etwas unterstützen.
Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde festgelegt, dass sich der Chor am 17. Juni an der Halbtagsfahrt „Nacht der Chöre unterwegs“ nach Altenbrak im Harz beteiligt und auch in diesem Jahr an der „Nacht der Chöre“ am 20. Juli in der Seesener St.-Andreas-Kirche teilnimmt. Der 19. Liedernachmittag findet in diesem Jahr am 11. Oktober statt. Außerdem beteiligt sich der Chor wieder an zahlreichen anderen örtlichen Veranstaltungen.