Harzklub Ildehausen zufrieden mit Jahresbilanz

Der neu gewählte Vorstand des Harzklub-Zweigverein Ildehausen (von links): Ortsbürgermeister Michael Conzen, Ute Hesse, Heinz Oelhoff, Ursel Thoneick, Marina Hein, Rüdiger Oelscher, Wolfgang Thiele, Katharina Deutsch, Gisela Kreikenbom, Ingrid Hein, Walter Ripping und Irene Oelscher. (Foto: Sippel)
 
Der 1. Vorsitzende Heinz Oelhoff konnte wieder zahlreiche Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des Harzklub-Zweigverein Ildeshausen begrüßen. (Foto: Sippel)

Marina Hein wieder Jodelmeisterin / Ursel Thoneick übernimmt den Zweigverein

Als der 1. Vorsitzende Heinz Oelhoff die Jahreshauptversammlung des Harzklub-Zweigverein Ildehausen eröffnete, konnte er zahlreiche Mitglieder begrüßen.
Oelhoff berichtete von 17 Auftritten im letzten Jahr und drei Ehrungen. Der Verein hatte auch am Deutschen Wandertag teilgenommen und Marina Hein wurde auch in diesem Jahr wieder Jodelmeisterin.


Sie gewährte als Heimatgruppen- und Chorleiterin ebenfalls einen Rückblick. Die Probleme von schwankenden Teilnehmerzahlen bei den Übungsabenden und zum Beispiel seien aus dem Weg geräumt erläuterte sie. Gute Absprachen sei die Grundlage für gutes Funktionieren. Besonders hob Marina Hein die zahlreichen Auftritte hervor. So traten die „Harzromantiker“ in den Asklepios Kliniken Schildautal mehrfach auf, waren beim 80. Polsterbergtreffen des Oberharzer Heimatbundes und auch das Maisingen am Molkenhaus wurde nicht ausgelassen.
Außerdem hat man für Touristen- und Reiseveranstalter in Braunlage, Hohegeiß und Wernigerode große Heimatabende gestaltet. Weitere Auftritte waren beim Sommerfest in St. Vitus im Senioren und Pflegeheim Eterna, in der Necklenberghütte und in Elbingerode.
Die Harzromatiker zeichneten sich auch für die musikalische Gestaltung des Seniorennachmittags der Stadt Salzgitter in der dortigen Aula verantwortlich. Die Auftritte sind gut angekommen und auch für 2014 liegen bereits Auftrittsanfragen vor. Die Chorleiterin konnte auch von guten Ergebnissen der Jodlerinnen bei den Wettstreiten in Leimbach/Thüringen und Altenbrak berichten. 2013 sei eibuntes Jahr mit vielen Aktivitäten gewesen.
Einen breiten Rahmen nahm der Aufenthalt in Carpentras ein. Hein bedankte sich für die Unterstützung beim Vorstand, besonders bei Heidi Hesse, Wolfgang Thiele und Katharina Deutsch.
Rüdiger und Irene Oelscher konnten als Gerätwart beziehungsweise Trachtenwartin auch nur positiv berichten. Kassenwart Wolfgang Thiele gab sich mit dem Kassenstand trotz einiger Ausgaben zufrieden und Waltraut Bart und Gerhard Kruse bescheinigten gute Kassenführung.
Auf Antrag wurde der Vorstand einstimmig entlaste. Heinz Oelhoff stand als 1. Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung. Als 1.Vorsitzende wurde nun Ursel Thoneick aus Harriehausen gewählt. Als Stellvertreter fungieren Heinz Oelhoff und Rüdiger Oelscher. Schatzmeister bleibt Wolfgang Thiele und Walter Ripping sein Stellvertreter. Schriftführerin ist Ingrid Hein. Gabi Reinecke wirkt als Stellvertreterin kommissarisch. Trachtenwartin ist nun Irene Oelscher, ihre Stellvertreterin ist Ute Hesse. Als Gerätewart wurde Rüdiger Oelscher, und als dessen Stellvertreter Heinz Oelhoff gewählt. Archivwartin ist Gisela Kreikenbom. Als Kassenprüfer zeichnen sich Waltraut Barthel, Renate Steding und Heinz Regenhardt verantwortlich.
Ortsbürgermeister Michael Conzen sprach dem Verein seinen Dank aus. Alle seien eine gute Werbung für das Dorf. Mit ihren leidenschaftlichen Auftritten werben sie bis hin nach Frankreich. Conzen überreichte dem Verein ein Flachgeschenk.
Die neue Vorsitzende Ursel Thoneick dankte nicht nur dem scheidenden Vorsitzenden Heinz Oelhoff mit einem Blumenstrauß, sondern auch sie bekam als neugewählte Vorsitzende einen Strauß Blumen überreicht. Marina Hein durfte sich ebenfalls an Blumen erfreuen für ihren stetigen Einsatz im Verein.
Im weiteren Verlauf der Sitzung kamen noch wichtige Termine für dieses Jahr zur Sprache. Zum Beispiel der bevorstehende Heimatabend in Braunlage oder das 10-jährige Jubiläum des Vereins, welches am 24. August begangen wird.
Der Deutsche Wandertag in Bad Harzburg vom 14. bis 18. August wird ebenfalls besucht. Gleich danach kommt eine Gruppe aus Carpentras bis zum 25. August zu Besuch. Auf große Fahrt geht es vom dann vom 24. bis 26. Oktober. Natürlich sind aber auch noch weitere Auftritte geplant, die noch nicht datiert wurden.