Harzromantiker umrahmen Tag der deutschen Einheit musikalisch

Die Harzromantiker präsentierten sich mit der Bergmannsszene...

An Festveranstaltung auf dem Brocken teilgenommen / Jodellieder und Harzer Folklore eindrucksvoll dargeboten

Am 3. Oktober 2012 fand bereits zum 22. Mal auf dem Brocken, dem höchsten Berg Norddeutschlands, eine Festveranstaltung zum „Tag der deutschen Einheit“ statt. Organisator war wiederum der Harzklub-Hauptverein in Clausthal-Zellerfeld. Bei schönem Herbstwetter hatten sich viele Wanderer, Wandergruppen und Abordnungen von Zweigvereinen des Harzklubs auf den Weg gemacht, so dass Nachzügler kaum noch eine Chance auf einen Sitzplatz im vollbesetzten Goethesaal des Brockenhotels hatten.
Die Jodelgruppe Harzromantiker vom Harzklub-Zweigverein Ildehausen durfte schon zum zweiten Mal zur musikalischen Umrahmung dieser Veranstaltung beitragen und erfreute gemeinsam mit der Bläsergruppe des Zweigvereins Hannover die zahlreich erschienenen Gäste mit bekannten und weniger bekannten Jodelliedern und zünftiger Blasmusik. Nach einem Eröffnungslied und der Festansprache konnten die Harzromantiker ihr abwechslungsreiches Programm aufführen. Jodellieder und Harzer Folklore mit der Vorstellung der alten Harzer Berufe wechselten in buntem Reigen. So stellten sich mit den passenden Harzer Liedern unter anderem die Fuhrleute mit einem Peitschenkonzert, die Waldarbeiter mit Holzhacken und -sägen und der Kuhhirt vor. Die Kräuterfrau wies mit ihrem Lied auf die Heilkraft vieler Pflanzen hin und schloss den Appell an, diese Naturmedizin nicht zu verachten. Zum Abschluss und als Höhepunkt des Programms wurde dann noch die Bergmannsszene mit Bergmannsliedern und dem Bergmannstanz aufgeführt. Auch das gemeinsame Singen mit den Gästen und bekannten Wanderliedern durfte nicht fehlen und alle Anwesenden waren sichtlich begeistert und sparten nicht mit Beifall für die Darbietungen. Mit der Nationalhymne wurde die Veranstaltung abgeschlossen.