Jugendlicher wird mit Fäusten malträtiert – Anzeige erstattet

Tätliche Auseinandersetzungen an Berufsschule und Bushaltestelle

Seesen / Ildehausen (uk). Am Dienstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, erschien ein Jugendlicher in Begleitung seiner Mutter auf der Seesener Polizei-Dienststelle und erstattete Strafanzeige wegen Körperverletzung. Seinen Angaben zufolge war es in der Berufsschule zu einem Vorfall gekommen, den der Anzeigeerstatter der zuständigen Lehrkraft zur Kenntnis gab. Der spätere Beschuldigte wurde daraufhin von der Lehrkraft zurechtgewiesen. Als das Opfer gegen 15.05 Uhr die Berufsschule verließ, passte ihn der Beschuldigte ab, und schlug dem Opfer mehrfach mit der Faust in das Gesicht.
Nachdem das Opfer sich zur Wehr gesetzt hatte, ließ der Beschuldigte von ihm ab. Anschließend fuhr das Opfer mit dem Bus nach Ildehausen. An der dortigen Bushaltestelle wurde er von dem Beschuldigten und seinem älteren Bruder bereits erwartet. Nachdem der Bus gehalten hatte, stürmte der ältere Bruder in den Bus und zerrte den Anzeigeerstatter aus dem Bus.
In dem Moment, als der ältere Bruder des Beschuldigten auf den Anzeigeerstatter einschlagen wollte, ging eine männliche Person, die zufällig an der Bushaltestelle vorbeiging, dazwischen und trennte die beiden Personen.

Polizei bittet Zeugen, sich zu melden

Die beiden Beschuldigten stiegen danach in ein Auto und fuhren davon. Der Mann, der an der Bushaltestelle beherzt eingeschritten und die Kontrahenten getrennt hatte, wird gebeten, sich mit der Polizei in Seesen unter (05381) 9440 in Verbindung zu setzen.