Karl-Heinz Koch neuer 2. Vorsitzender

Der neu gewählte Vorstand der SPD Ildehausen: (von links) Patrick Kriener (Ortsverein Seesen), Kassierer Heinz Lüke, Beisitzerin Sina Ungelenk, 1. Vorsitzender Ralf Kleinfeld, Beisitzerin Andrea Kleinfeld, stellvertretender Vorsitzender Karl-Heinz Koch, Schriftführerin Ines Uhde, Beisitzer Jürgen Kruse und die stellvertretende Vorsitzende Andrea Uhe.

SPD Ildehausen blickt auf ein arbeits- und ereignisreiches Jahr zurück

Ildehausen. Zur Jahreshauptversammlung der SPD-Abteilung Ildehausen konnte der Vorsitzende Ralf Kleinfeld neben den Mitgliedern insbesondere Norbert Stephan als 2. stellvertretenden Bürgermeister von Seesen, Ortsbürgermeister Michael Conzen und Patrick Kriener als Vorstandsmitglied des SPD-Ortsvereins Seesen begrüßen.
Kleinfeld verwies in seinem Bericht auf ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr 2014. So war die Braunkohlwanderung ein großer Erfolg. Am Gründonnerstag fand traditionell die Rote-Eier-Aktion am Feuerwehrgerätehaus statt.

Der 1. Mai wurde auch gebührend gefeiert. Das Schlachteessen fand in einem kleineren Rahmen statt, dafür aber etwas mehr mit familiärem Charakter. Auch auf dem Weihnachtsmarkt war die SPD wie gewohnt vertreten, diesmal auch mit einem Schätzspiel, an dem sich zahlreiche Besucher beteiligten. Weiter verwies der Vorsitzende auf sieben Vorstandssitzungen und eine Sitzung des Stadtrates in Ildehausen.

Kleinfeld konnte auch über eine gute Belegung des Dorfgemeinschaftshauses berichten und über Arbeiten, die dort vorgenommen wurden. In diesem Jahr findet am 2. April die Rote-Eier-Aktion statt, die 1.-Mai-Feier, die SPD-Seniorenfeier und das Schlachteessen sind auch in diesem Jahr wieder geplant.

Ortsbürgermeister Michael Conzen dankte den Ortsratsmitgliedern für die geleistete Arbeit und dankte auf diesem Weg auch den Familienmitgliedern, ohne deren Unterstützung ein solcher Einsatz nicht möglich ist.

Weiter berichtete er aus den Ortsratssitzungen von dem Dauerbrenner L 526, die geplante Umgehung der B248 im Hinblick auf den bevorstehenden Autobahnausbau. Auch die Problematik, die sich für die Landwirte ergibt, blieb nicht unerwähnt. Conzen erwähnte den Erfolg des Dorffestes anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Dorfgemeinschaftshauses, wies auf die vielen Terminabsprachen im Vorfeld hin, bemängelte aber die wenigen Helfer aus den Vereinen, lobte die Darstellungen durch den Heimatverein und die Laudatio von Norbert Stephan, die per Beamer vom Heimatverein unterstützt wurde. „Ein gutes Programm trug zum Erfolg bei,“ resümierte Ortsbürgermeister Michael Conzen.

In diesem Zusammenhang erwähnte er auch die Notwendigkeit eines neuen E-Herdes im Dorfgemeinschaftshaus. Nicht unerwähnt blieben die Kinder- und Jugendfahrt und die Seniorenfahrt. Beide sollen auch wieder 2015 durchgeführt werden, vorrausichtlich in einem kleineren Rahmen, denn sie müssen bezahlbar bleiben. Ob es wieder einen Umwelttag in Ildehausen gibt soll auf der nächsten Ortsratssitzung am 26. Februar beschlossen werden.

Danach gab Heinz Lüke einen zufriedenstellenden Kassenbericht ab. Lüke erklärte ohne die traditionellen Veranstaltungen würde der Kassenbericht anders aussehen. Helga Stephan und Angelika Preuße bescheinigten eine gute, einwandfreie Kassenführung und beantragten Entlastung von Kassierer und Vorstand. Einstimmig wurde dieser Antrag angenommen. Anschließend wurde wie folgt gewählt: 1. Vorsitzender Ralf Kleinfeld, stellvertretende Vorsitzende Andrea Uhe, stellvertretender Vorsitzender, Karl-Heinz Koch (neu im Vorstand), Schriftführerin Ines Uhde, Kassierer Heinz Lüke, Kassenprüfer Norbert Stephan und Angelika Preuße.

Vom SPD-Ortsverein Seesen überbrachte Patrick Kriener Grüße. Kriener erklärte, dass man auch in Seesen soziale Gesichtspunkte berücksichtigen muss. Hierzu müssen alle Beteiligten in einen Dialog treten und miteinander reden und Konzepte aufstellen. Im weiteren Verlauf diskutierte man ausgiebig, wie die Kommunikation optimiert werden kann. Ein abschließend gemeinsames Essen mit den Partnern und Partnerinnen beschloss diesen Abend.