Klassentreffen nach 60 Jahren

Harald Kroos aus Kanada, Willi Lüke, Inge Woitschützke, Dieter Dittrich, Dieter Kruse, Marlis Pümpel, Siegrid Schmitz, Pastor Tegtmeier, Ilse Grotjahn und Gustav Machuletz (von links) sind neun der ehemaligen Ildehäuser Schüler und nahmen am Klassentreffen teil. (Foto: Sippel)

Auch in Kanada wird der „Beobachter“ gelesen

Nach 60 Jahren trafen sich ehemalige Schülerinnen und Schüler des Konfirmations- und Volksschulentlassungsjahrganges 1954. Neun von ehemals 24 Schülerinnen und Schüler waren zu dem Treffen gekommen, zum Teil mit Ehepartnern.

Siegrid Schmitz reiste aus Leverkusen an, aber den weitesten Weg hatte Harald Kroos, er kam aus Kanada. Er wanderte 1959 mit seiner Familie nach Kanada aus und hielt immer Kontakt zu seinen Mitschülern. Über das Geschehen in der Heimat ist er stets informiert, denn er liest in Kanada mit Begeisterung den Seesener „Beobachter“ online und ist immer auf dem Laufenden über die Geschehnisse in der Heimat. Man traf sich im Gemeinderaum. Anschließend fand ein gemeinsamer Gottesdienst mit Pfarrer Tegtmeier statt.
Natürlich wurde auch die ehemalige Schule, der heutige Kindergarten besichtigt. Im Bergstübchen verweilte man bei einem gemeinsamen Mittagessen und anschließendem Kaffeetrinken. Natürlich gab es viel zu erzählen und so manche Anekdote aus der Schulzeit belebte den Tag. Die Ehemaligen dankten Dieter Kruse, der das Treffen organisierte und beschlossen sich in fünf Jahren wieder zu treffen.