Küsterwechsel in Ildehausen

Pfarrer Christian Tegtmeier und Kirchenvorstandsvorsitzende Doris Müller (rechts) mit der neuen Küsterin Vivian Thamm und dem nach 16 Jahren aus dem Amt scheidenden ehemaligen Küster Hans-Dieter Hausmann, der mit Dank verabschiedet wurde.

Hans-Dieter Hausmann nach 16 Jahren verabschiedet / Nachfolgerin Vivian Thamm ins Amt eingeführt

In einem feierlichen Gottesdienst wurde jetzt nach 16 Jahren unermüdlichem Einsatz zum Wohle der Kirchengemeinde, der Küster der St.- Johannes-Kirche zu Ildehausen, Hans-Dieter Hausmann, von Pfarrer Christian Tegtmeier, aus gesundheitlichen Gründen verabschiedet. Mit herzlichen Dankesworten führte Pfarrer Tegtmeier aus, dass Hans-Dieter Hausmann über viele Jahre hindurch oftmals der erste Ansprechpartner für die Gottesdienste und Kirchengemeinde war und für alle Anliegen immer ein offenes Ohr gehabt hat. Er hat „seine Kirche“ in vielfältiger Weise betreut, versorgt, gekannt und gelebt.

Welch hohes Ansehen Hans-Dieter Hausmann auch über die Ildehäuser Kirchengemeindegrenzen hinaus genossen hat, zeugte vom Besuch zahlreicher Kirchenbesucher und der Kirchenverordneten aus den umliegenden Dörfern.
Eine besondere Überraschung wurde Hans-Dieter Hausmann zuteil, als der Singkreis der evangelischen Kirche aus Kirchberg den Gottesdienst mit einigen Liedern umrahmte.
Die Vorsitzende des Ildehäuser Kirchenvorstandes, Doris Müller, überreichte Hans-Dieter Hausmann mit herzlichen Dankesworten zur Erinnerung einen Apfelbaum für seinen Garten. Mit dem Segen und vielen guten Wünschen von Pfarrer Christian Tegtmeier wurde als Nachfolgerin die Ildehäuserin Vivian Thamm in ihr neues Amt als Küsterin eingeführt.