Neue Überdachung schützt „Weinlese“

Die Helfer und Unterstützer vor dem Bild der „Weinlese“ (von links): Helmut Wegner, Karl-Heinz-Koch (beide Heimatverein), Malermeister Friedrich Borchert, Dieter Kruse, Klaus Lange (beide Heimatverein) und Dachdeckermeister Bernd Dittrich. (Foto: Sippel)

Der Heimatverein Ildehausen ist ein aktiver Verein.

Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Chronik des Ortes zu komplettieren, alte Dokumente und Historisches zu bewahren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In den genannten Richtungen ist der Verein unter „Federführung“ von Dieter Kruse bereits mehrfach aktiv geworden.
Jetzt stand wieder ein größeres Objekt an – in der „Alten Schule“ am Kirchenbrink 2, wo einst auch der Lehrer und Hobby-Maler Walter Rohloff lebte. An der Hauswand prangt ein Gemälde von der Weinlese. Bis zu den „Energetischen Maßnahmen“ (Beobachter berichtete) war dieses Gemälde durch eine Gartenlaube geschützt. Jetzt war es seit geraumer Zeit den Wettereinflüssen ausgesetzt. Dies hat nun ein Ende, denn der Heimatverein hat hier das Zepter in die Hand genommen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Print-Ausgae des Beobachters vom 30. Mai 2017.