Rege Beteiligung beim Laternenumzug

Begeistert sangen die Kinder unterwegs die „Laternenlieder”.

Viele Teilnehmer und tolle Bewirtung am Kindergarten in Ildehausen

Zum Laternenumzug begrüßte Kirsten Conzen, 1. Vorsitzende der Kindergarten-Selbsthilfe Ildehausen, viele Kinder und die anwesenden Erwachsenen.

Sie bedankte sich bei der Ortsfeuerwehr für die Begleitung und Verkehrsregelung sowie bei der Jugendfeuerwehr und bei den vielen Helfern. Ehe es los ging, sangen die Kinder „Ich schenk dir einen Stern“.
Dann marschierte die Jugendfeuerwehr mit Fackeln voran und die Kinder mit zum größten Teil selbst gebastelten, fantasievollen Laternen folgten mit ihren Angehörigen. Vom Kindergarten ging es über die Lange Reihe zum Bäckerberg mit dabei Marina Hein, die den Weg auf dem Akkordeon musikalisch begleitete. Zuerst sangen die Kinder eine weitere Strophe von ihrem Lied, ehe die Erwachsenen animiert ebenfalls zu einem Lied anstimmten. Langsam setzte sich der Umzug wieder in Bewegung über den Mühlenkamp bis zum Feuerwehrgerätehaus. Hier bei der Feuerwehr sangen die Kindergartenkinder besonders eifrig, instrumental begleitet von Marina Hein und Nele Große mit Gitarre. Über den Papenbusch ging es nach über einer Stunde zurück zum Kindergarten. Fleißige Helfer/innen hatten hier bestens vorgesorgt. Kalte und warme Getränke Gyros mit Kraut, Hot Dogs und Schmalzbrote ließen keine Wünsche mehr offen. Bänke luden zum Verweilen ein. Ein reges Treiben bei bester Stimmung dauerte für Kinder und Erwachsene noch lange an.