Statt Dorffest das Kindergartenjubiläum

Vereinsvertreter und Ortsrat aus Ildehausen kamen kürzlich zu einem Gespräch zusammen.

Ildehäuser Ortsrat und Vereine besprechen aktuelle Themen

Der Ortsrat und Vertreter der Vereine und Verbände in Ildehausen trafen sich jüngst in der Jägerklause. Den guten Wünschen für das gerade begonnene Jahr von Ursula Thoneick und Marina Hein vom Harzklub-Zweigverein Ildehausen schloss sich Ortsbürgermeister Michael Conzen an.

Dieser dankte zudem für das Engagement beim 19. örtlichen Weihnachtsmarkt. Dies sei ihm wichtig und ein Beitrag zur Dorfgemeinschaft, erklärte Conzen. Danach folgte die Mittelverteilung des Weihnachtsmarktes.
Eine Hälfte der Nettoeinnahmen wurde wie gewohnt dem Ortsrat zur Verfügung gestellt, die andere behielten die Vereine. Die Einnahmen waren zufriedenstellend und erreichten fast das Vorjahresniveau. Michael Conzen erläuterte wie wichtig diese Einnahmen für den Ortsrat und den Ort sind, da die immer knapper werdenden Kassenbestände bekannt seien. Im letzten Jahr finanzierte man so unter anderem das Dorfwappen mit. Weiterhin sind Ausgaben im und um das Dorfgemeinschaftshaus geplant. Auch Zuschüsse zu Jugend- und Seniorenfahrten finden Berücksichtigung.
Auch über eine Planung zum Dorffest wurde diskutiert. Hierfür fand sich keine Mehrheit, zumal in diesem Jahr das 40-jährige Jubiläum des Kindergartens ansteht, welches im gebührenden Rahmen gefeiert werden soll. Beim Thema „Umwelttag“ kam es zu einer regen Diskussion, bei der verschiedene Vorschläge zur Sprache kamen. Als Beispiele wurden Pflanz- oder Verschönerungsaktionen und das Säubern von Wegen und Straßenrändern genannt. Der Ortsrat will sich um einen Termin kümmern und hofft, dass außer den Vereinen viele Ildehäuser Bürger aktiviert werden können. Der von Lennart Uhde erstellte Flyer über die Termine der Ildehäuser Vereine und Verbände fand allgemeine Zustimmung. Das nächste Treffen der Vereine soll am 30. September im Bergstübchen stattfinden.