TSC Ildehausen verabschiedet Andrea Uhe

Der 1. Vorsitzende Thomas Uhde (rechts) und die 2. Vorsitzende Anke Müller (rechts) mit den geehrten Julian Schlaak und Fabian Asmus (beide zehn Jahre), Ralf Kleinfeld (50 Jahre), Ina Gottschalk (25 Jahre), Werner Große (50 Jahre) und Siglinde Israel 25 Jahre. (Foto: Sippel)
 
Ortsbürgermeister Michael Conzen und ehemaliger 1. Vorsitzender des TSC Ildehausen sprach Thomas Uhde Mut für sein Amt zu. (Foto: Sippel)

Verein zählt derzeit 305 Mitglieder / Ralf Kleinfeld und Werner Große für 50-jährige Treue geehrt

Die Jahreshauptversammlung des TSC Ildehausen wurde erstmals von Thomas Uhde geleitet. Die Anwesenden legten zu Beginn der Versammlung eine Gedenkminute zu Ehren des verstorbenen Mitglieds Hans-Dieter Hausmann ein. Danach berichtete der 1. Vorsitzende Thomas Uhde, dass der Verein 305 Mitglieder hat. Er bedankte sich bei Heinz Nienstedt, der für das „Sponsoring“ im Verein erfolgreich tätig ist.

Uhde berichtete weiter: Das Kinderturnen wurde neu und effizienter organisiert. Die Tischtennis-Abteilung hat bereits zu Jahresbeginn ihre Vereinsmeisterschaften durchgeführt. Der Kinderfasching wurde stimmungsvoll gefeiert. Die Fußballer haben seit 2008 zum dritten Mal die Stadtmeisterschaft gewonnen. Auch das Beachvolleyball-Turnier war von Erfolg gekrönt.
Am Weihnachtsmarkt hat der TSC ebenfalls teilgenommen. Für die Jugendarbeit im Dorf hat der Verein 250 Euro gespendet und den Erlös vom Weihnachtsmarkt. Es fanden einige Vorstandssitzungen statt und man hat diverse Feiern wie besondere Geburtstage und Hochzeiten besucht.
Für 2014 stehen unter anderem das Beachvolleyball-Turnier, das Dorffest und die Teilnahme am Weihnachtsmarkt an. Der Internetanschluss für das Dorfgemeinschaftshaus wurde beantragt, aber trotz Nachfrage gab es bis heute keine Bestätigung. Simone Baumert dankte den Übungsleitern und berichtete über die gut besuchte Seniorengymnastik. Die zwei Gruppen im Kinderturnen wurden vereint um zielgerichteter zu arbeiten. Der Zulauf beim Zumba sei sehr schwankend. Zufrieden ist man mit dem Seniorenturnen.
Jürgen Dröge meldete für die Tischtennis-Abteilung Erfolge. So belegt die 1. Herren-Mannschaft mit 34:2 Punkten den 1. Platz in der 1. Kreisklasse und stehen vor dem Aufstieg in die Kreisliga. Die 2. Herren steht auf dem 9. Platz in der 2. Kreisklasse und die Damen haben sich in der Bezirksklasse auf Platz 6 etabliert.
Für den Fußball berichtete Spartenleiter Florian Wohlrab, dass die 1. Herren der SG Ildehausen/Kirchberg den 4. Rang in der Nordharzliga belegt und auch noch Luft nach oben sei. Die 2. Herren spielt in der 2. Nordharzliga belegt dort den 13. Platz
Am 23. Juni hat man das Pokalfinale verloren. Die Stadtmeisterschaft gegen Rhüden wurde aber gewonnen. In der Jugendabteilung spielen vier Mannschaften. Ein Bericht von dem zuständigen Betreuer wurde nicht abgegeben. Anja Brandt konnte mit detaillierten Angaben über Kosten und Einnahmen über einen zufriedenstellenden Kassenstand berichten. Birge Probst und Patrick Ströher stellten keine Mängel bei der Kassenführung fest und beantragten Entlastung der Kassiererin und des ganzen Vorstandes.
Ehrenmitglied Klaus Baumert leitete die Wahl des Vorsitzenden. Einstimmig wurde Thomas Uhde als 1. Vorsitzender wiedergewählt. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 2. Vorsitzende Anke Müller, 3. Vorsitzende Sina Ungelenk, Beisitzer Maren Lüke, Henning Raasch und Julia Wohlrab, Schriftführerin Michaela Ströher, Stellvertreter Heinz Nienstedt, Kassen­-wartin Anja Brandt, Stellvertreterin Ellen Behrend, Abteilungsleiterin Breitensport bleibt Simone Baumert, Florian Wohlrab Abteilungsleiter Fußball und Abteilungsleiter für den Tischtennis Jürgen Dröge. Ein Leiter für den Jugendfußball wurde nicht gefunden. Diesen Posten begleiten Thomas Uhde und Florian Wohlrab kommissarisch. Händeringend, leider erfolglos wurde ein Platzwart gesucht.
Dann verabschiedete Thomas Uhde mit einem Blumenstrauß und einem Präsent Andrea Uhe für 14 Jahre Vorstandsarbeit als Schriftführerin. Uhde dankte auch mit Blumen Anja Brandt für die tolle Kassenführung. Anschließend wurden Mitglieder für lange Vereinszugehörigkeit geehrt: Fabian Asmus und Julian Schlaak für zehnjährige Mitgliedschaft, für 25 Jahre Ina Gottschalk und Siglinde Israel, Werner Große und Ralf Kleinfeld für 50 Jahre.
Nicht anwesend waren Kathrin Asmus, Christian Borchers Dieter Dittrich und Sabine Magdeburg, alle sind seit zehn Jahren im Verein. David Dittrich und Jan Just halten dem Verein seit 25 Jahren die Treue.
In seinem Grußwort betonte Ortsbürgermeister und ehemaliger Vereinsvorsitzender Michael Conzen, dass der Verein auf gesunden Füßen stehe und ihn man aus dem Ort nicht wegdenken kann. Conzen wies auf das Dorffest am 19. und 20. September hin, bei dem der TSC sicherlich dabei ist.
Er sprach die bevorstehende Kinder- und Jugendfahrt in den Zoo Hannover an und dankte nochmals für die finanzielle Unterstützung des TSC. Auch hier verwies Conzen auf die bevorstehende Typisierung für den erkrankten Dominik am Sonntag, 30. März. Norbert Stephan sprach als Vorsitzender für den Förderkreis im TSC und wies auf Unterstützungen hin, die Dank Sponsoren und Mitgliedern möglich sind.