Werner Große und Henning Raasch geehrt

Mit Blumenpräsenten wurde den fleißigen Damen vom Blutspende gedankt. Sie wurden gleichzeitig verabschiedet.

DRK Ildehausen zeichnet langjährige Mitglieder aus und verabschiedet Helferinnen aus dem Blutspendeteam

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des DRK im Stadtteil Ildehausen konnte der Erste Vorsitzende Klaus Dittrich, Werner Große und Henning Raasch für 25-jährige Treue zum DRK ehren. Ebenfalls für 25-jährige Mitgliedschaft konnte Roswitha Kiefert nachträglich geehrt werden.
In seinem Bericht gab der Vorstand einen kurzen Rückblick über die Aktivitäten und den Kassenbericht des DRK im vergangenen Jahr. So wurden im Jahr 2012 zweimal Altkleider gesammelt, mit der Feuerwehr wurde eine Blutspende durchgeführt.
Zahlreiche Mitglieder wurden zu runden Geburtstagen mit einem Geschenk bedacht. Der Vorstand nahm zudem an der Delegierten-Versammlung in Goslar, der Jahreshauptversammlung des DRK Seesen und der Versammlug der Jugendfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr teil. Die Mitglieder unternahmen eine Tagesfahrt zu einem Spargelhof und an das Steinhuder Meer. Außerdem wurde bei Veranstaltungen im Dorf die Kaffeetafel ausgerichtet und gemeinsam mit dem Ortsrat die Seniorenfeier im Dorfgemeinschaftshaus gestaltet.
Für langjährige Unterstützung des Blutspendeteams dankte Klaus Dittrich den Damen, die nun in den „wohlverdienten Ruhestand“ gehen. Monika Dykierek, Margarethe Gödecke, Sieglinde Israel und Helga Lüke wurden zur Verabschiedung Blumen überreicht.
Auch in diesem Jahr sind wieder zwei Altkleidersammlungen geplant, und zwar am 13. April und 26. September, jeweils ab 8 Uhr wird gesammelt. Blutspenden sollen auch durchgeführt werden, die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. Wie bereits gewohnt, werden die Mitglieder zu einer Tagesfahrt eingeladen. Im Advent 2013 wird es auch wieder eine Seniorenweihnachtsfeier geben.
Nach den Grußworten, es sprachen Michael Conzen für den Ortsrat, Stephan Barz für den Kreisverband Goslar sowie Andre Baumert für die Freiwillige Feuerwehr Ildehausen, wurde ein warmes Essen gereicht.