Ali Badawi erlöst die SG mit spätem Treffer

Die SG Ildehausen-Kirchberg konnte den Langelsheimern den Schneid abkaufen.

Nordharzliga: Beim 2:0 über den VfR Langelsheim musste die SG Ildehausen-Kirchberg lange zittern

Alle drei Herrenmannschaften der SG Ildehausen/Kirchberg konnten am vergangenen Wochenende ihre Spiele gewinnen. Während die Alten Herren der SG bei ihrem 3:2-Auswärtserfolg beim FC Rhüden den Siegtreffer erst kurz vor Schluss landen konnten, hatte die zweite Herren der SG Ildehausen/Kirchberg beim 6:2-Auswärtserfolg beim VfB Dörnten II den Sieg früh unter Dach und Fach gebracht.

Die „Zweite“ hat sich nach diesem Erfolg wohl endgültig aus dem Feld der eventuellen Absteiger aus der 2. Kreisklasse verabschiedet. Die SG Treffer erzielten Alexander Förster (4) und Jobst von Petersdorff (2).

Elfmeter von Spielertrainer Andre Krzyminski bringt 1:0

Zuerst sah es nach einem klaren Erfolg der ersten Herren der SG Ildehausen/Kirchberg gegen den VfR Langelsheim aus. Doch trotz drückender Feldüberlegenheit und größter Möglichkeiten in den ersten 20 Minuten, wollte das Leder einfach nicht ins Tor der Gäste.
Allerdings hatte der Gästekeeper auch einen glänzenden Tag erwischt und vereitelte vorerst die Treffer der Platzherren.
So wurde es letztlich ein „Arbeitssieg“ der Platzherren, die allerdings im zweiten Spielabschnitt auch einige gefährliche Situationen der Gäste überstehen mussten. So war das 1:0 durch André Krzyminski per Foulelfmeter in der 64. Minute noch lange keine Garantie für einen Heimerfolg der SG. Immerhin mussten die einheimischen Fans dann bis zur 86. Minute zittern, ehe Ali Badawi, nach feinem Zuspiel von Antonio D’ Onofrio, das befreiende 2:0 erzielte.

SG Ildehausen/Kirchberg: Christopher Anschütz, Moritz Lüders, Felix Klingebiel, Felix Kappei ( ab 88. Min. Amel Badic), Rene Finster (75./ Dennis Küffner ), Moritz Renneberg (55. /Ali Badawi), Antonio D’ Onofrio, Henrik Just, Tobias Müller, Andre Krzyminski und Christian Mediavilla.