Birge Probst und Sven Stadermann siegen

Sina Ungelenk (links) setzte sich als Zweite knapp gegen Jenniffer Hausmann durch, in der Mitte Vereinsmeisterin Birge Probst (Foto: Sippel)

Tischtennis: TSC Ildehausen führt Vereinsmeisterschaften durch

Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung des TSC Ildehausen hatten ein starkes Teilnehmerfeld. Zwölf Spieler und fünf Spielerinnen kämpften um die Titel des Vereinsmeisters und der Vereinsmeisterin. Bei den Damen kristallisierte sich Birge Probst ein weiteres Mal als Vereinsmeisterin heraus, bei den Herren siegte Sven Stadermann.
Spannend war es bei den Frauen um die folgenden Plätze. Hier setzte sich schließlich Sina Ungelenk als Zweite durch. Knapp dahinter landete Jenniffer Hausmann, die sich den dritten Platz erkämpfte.
Die Herren spielten in zwei Gruppen. In der Gruppe A setzte sich mit 5:0-Spielen und 15:1-Sätzen Alexander Kruse durch. Björn Dittrich schaffte es als Einziger, Kruse einen Satz abzunehmen. Zweiter in der Gruppe wurde Marko Stika mit 4:1-Spielen und 12:3-Sätzen. Er gab alle drei Sätze an Alexander Kruse ab. Die weiteren Plätze beIegten Karsten Franz, Björn Dittrich, David Dittrich und Niklas Kruse. Gruppe B setzte sich Sven Stadermann mit 5:0-Spielen und 15:1-Sätzen durch. Der Vorjahressieger Mark Täschner erkämpfte einen Satz gegen Sven Stadermann. Etwas überraschend verlor Marc Täschner ein weiteres Spiel gegen Dieter Kappei und belegte damit „nur“ Platz drei in dieser Gruppe. Zweiter wurde Kappei mit 4:1-Spielen und 12:5-Sätzen. Die weiteren Platzierten waren Günter Pascheka, Marcus Gelhaar und Christian Borchert.
Damit standen die Halbfinalspiele fest. Das erste Halbfinalspiel war hart umkämpft. Schließlich ging hier Sven Stadermann als Sieger mit 3:1 Sätzen gegen Marko Stika hervor. Auch das zweite Halbfinal-Spiel zwischen Alexander Kruse und Dieter Kappei war härter umkämpft als das Ergebnis anzeigt. Sieger war am Ende Alexander Kruse, ebenfalls mit 3:1-Sätzen. Im Spiel um Platz drei setzte sich Dieter Kappei mit 3:1 Sätzen gegen Marko Stika durch. Das Endspiel bestritten Sven Stadermann und Alexander Kruse. Sven Stadermann gewann alle drei Sätze und wurde Vereinsmeister. Die einzelnen Sätze waren stets hart umkämpft und gingen äußerst knapp aus. Zum Abschluss der Vereinsmeisterschaften wurden Pokale und Urkunden überreicht.