Brasilien-Atmosphäre in Ildehausen

Sieger des Turniers war der FC Klappstuhl mit (hinten, von links) Florian Klauenberg, Thore Baumert,Torben Müller und Petra Müller sowie (vorn, von links) Lukas Grotjahn und Julian Schlaak. (Foto: bo)
 
Anke und Conny mischten die Zuschauer mit Zumba auf und animierten zum Mitmachen, (Foto: bo)

Menschenkicker-Turnier ein tolles Event / FC Klappstuhl hat die Nase vorn

In Brasilien lief die WM und in Ildehausen das Benefiz-Menschenkicker-Turnier. Die Ausrichter, die Familie Müller vom Bergstübchen in Ildehausen, boten nicht nur den Spielern Abwechslung, sondern auch den vielen Besuchern.
Diverse Getränke unter anderem Andechser Dunkel, Cocktails, Gegrilltes mit Salaten, selbst gebackene Kuchen und eine tolle Atmosphäre luden zum Verweilen ein. Die Halle im Dorfgemeinschaftshaus war von Kickerfeld und Zuschauern ausgefüllt. An den sechs Stangen auf dem Spielfeld waren die zehn Spieler der beiden kämpfenden Mannschaften durch Handschlaufen fixiert. Ein Spiel dauerte „nur“ fünf Minuten, bot aber immer reichlich Dramatik.
Bereits um 10 Uhr gingen in zwei Gruppen geteilt die zehn Jugendmannschaften an den Start. In der Gruppe A spielten die Ilde-Teenies, der TuS Isomatte, Die Fünf Affen, die Döner-Bande und Die Krampen. In Gruppe B traten der FFC Seesen, die Ilde-Kids, die Weltmeister, die Kirchenmäuse, und der SV Union Seesen (E1) gegeneinander an.
Sieger in Gruppe A war der TuS Isomatte mit zwölf Punkten vor den Ilde-Teenies mit neun Punkten.
Ilde-Teenies setzten sich durch und siegten

In Gruppe B siegten die Weltmeister mit zwölf Punkten vor dem SV Union Seesen E1, die sich aufgrund des besseren Torverhältnisses vor den Ilde-Kids platzierten. Nach den Halbfinalspielen siegte Union Seesen E1 gegen Weltmeister mit 4:2 und erkämpfte sich den dritten Platz.
Das Finale war an Spannung kaum noch zu überbieten. Hier siegten durch zwei Treffer in der letzten Minute mit 4:2 die den Ilde-Teenies gegen TuS Isomatte. Die drei Erstplatzierten erhielten neben einem Pokal auch einen Eimer Popcorn, Einen Fußball und einen Gutschein.
Nach diesem Jugendturnier gingen 22 Mannschaften der Erwachsenen an den Start. Diese wurden in vier Gruppen eingeteilt. In den nachfolgenden, sehr engen und hartumkämpften Spielen im Viertelfinale kam es zu folgenden Ergebnissen:


Wilde Sixpack Münchehof – No Name 87 1:2
LJ Heberbaude – Feuerknechte Riudium 1:0
Zocker – FC Fründe Harz 2007 5:3, nach Elfmeterschießen von der ersten Stange aus
FC Klappstuhl – Sea Sharks 4:2

Darauf folgte das Halbfinalspiel zwischen No Name 87 und der LJ Heberbörde, wobei die LJ Heberbörde mit 3:1 als Sieger vom Feld ging. Das Halbfinalspiel der Zocker gegen den FC Klappstuhl entschied der FC Klappstuhl mit 5:3 für sich.
Um den dritten Platz spielten dann die Mannschaften No Name 87 ­und Zocker gegeneinander, jedoch setzten sich die Zocker mit einem 2:0 durch und belegten somit Platz 3. Sieger des Turniers wurde der FC Klappstuhl, der im Endspiel gegen LJ Heberbörde klar mit 4:1 siegte.
Vor der Siegerehrung brachten Constanze König und Anke Brandt mit Zumba nochmals Schwung unter die Zuschauer und ernteten viel Applaus.
Petra Müller dankte im Namen der Familie allen Teilnehmern und auch den vielen Gästen für ihr Kommen. Ein besonderer Dank galt auch den vielen Helfern, die es ermöglichten, dass der Erlös dieser Veranstaltung aufgeteilt werden kann, beispielsweise unter der DKMS (Deutsche Knochenmerkspende), dem Kindergarten Ildehausen, der Jugendfeuerwehr Ildehausen und der Jugendarbeit des Ortsrats.