Bühne frei für ein großes Derby

Lokalderby in Ildehausen: Die heimische SG trifft auf den TSV Münchehof.

Fußball: Bezirksliga-Stadtduell heute in Ildehausen / Rhüden empfängt Lichtenberg

SG Ildehausen/Kirchberg gegen den TSV Münchehof – schon immer ein Derby mit besonderem Charakter, haben doch einige Spieler gemeinsam im Jugendalter in der gemeinsamen JSG Seesen Süd gekickt. Und in dieser noch jungen Saison stehen sich beide Teams gar in der Bezirksliga gegenüber. Aber beide sind schon mit drei Niederlagen aus drei Spielen belastet und stehen auf den Abstiegsplätzen. Münchehof steht noch ohne eigenen Treffer dar, die SG erzielte gerade einmal ein Törchen. Anstoß in Ildehausen ist heute Abend um 18.30 Uhr.
Fakt ist: ein Unentschieden hilft hier Niemanden. Der Sieger kann erstmal kurz durchatmen, der Verlierer wird auch über das kommende Wochenende das Tabellenende zieren. Allerhand Brisanz also vor dem Lokalderby und die hoffentlich zahlreichen Zuschauer wollen neben dem Kampfgeist ihrer Mannschaften, dennoch ein faires Spiel sehen. Bei der SG sind fast alle Spieler an Bord, beim TSV haben sich die Reihen verletzungsbedingt schon etwas gelichtet. Doch das dürfte in diesem Spiel kaum eine Rolle spielen, denn an Motivation und Einsatzfreude dürften die Spieler aus der „2. Reihe“ den nominellen Stammkräften in nichts nachstehen. Ausfallen werden nach Auskunft von Trainer Ahfeldt definitiv Sascha Krause, René Nolte, Willi Lüders und Tim Holzhausen, sehr wahrscheinlich auch Alexander Bergmann. Fraglich sind die Einsätze von Artur Renner, Jannik Dicke und Philip Bergmann.
Etwas im Schatten des Bezirksligaspiels steht der Auftritt des FC Rhüden. Die sind ebenfalls am heutigen Mittwoch im Einsatz. Kurzfristig wurde das Heimrecht getauscht, sodass die Partie gegen den MTV Lichtenberg in Rhüden angepfiffen wird. Dabei hätten sich die Rot-Weißen ebenfalls eine große Beachtung verdient. Schließlich stehen sie nach vier Siegen aus vier Spielen und einem tollen Torverhältnis von 17:3 an der Tabellenspitze der Nordharzliga. Die Rhüdener scheinen sich zu einem echten Aufstiegskandidaten zu mausern. Auch wenn die Saison noch lang ist, die ersten Eindrücke sind bislang sehr positiv. Gegner MTV Lichtenberg hat nach drei gespielten Partien vier Punkte und ein Torverhältnis von 3:3. Anpfiff in Rhüden ist am heutigen Abend um 19 Uhr.