Felix Kappei schießt die SG zum Sieg

Nordharzliga: Ildehausen/Kirchberg siegt beim SC Gitter II 2:1 / Auch die Reserve feiert Sieg

Während die 1. und 2. Herren der SG Ildehausen/Kirchberg bereits ihren vierten Sieg in Folge feiern konnten, mussten die Alten Herren eine erneute Schlappe hinnehmen. Unter den unzureichenden Lichtverhältnissen, der Anstoß erfolgte beim Gegner SG Harly in Lengde erst um 17 Uhr, hatten allerdings beide Teams zu leiden und die Partie hätte erst gar nicht angepfiffen werden dürfen, verlor die SG glatt mit 0:6. Neben dieser bitteren Niederlage büßte man auch noch einige Spieler durch Verletzungen ein.

Besser machten es da die Erste und Zweite. Knapp, aber verdient mit 2:1 konnten die 1. Herren beim SC Gitter II gewinnen. Dabei musste die SG bereits nach fünf Minuten gleich zweimal verletzungsbedingt auswechseln. Patrick Tantzen und Nino D’Onofrio erwischte es bereits sehr früh.
Nur gut, dass die Platzherren doch ein ganzes Teil ihrer früheren Stärke eingebüßt haben dieses zeigt auch der Tabellenplatz. Die SG hingegen zeigte sich erneut auf allen Positionen gefestigt, steckte die frühen Verletzungen und auch das 1:0 der Platzherren, die in der 20. Minute mit einem Glücksschuss in Führung gingen, weg.
Die Mannschaft zeigte zwar spielerisch kein gutes Spiel, aber es war der Willen zum Erfolg da, und der zeichnete sich auch bereits in der 30. Minute ab, als Felix Kappei den 1:1-Ausgleich erzielte. Torchancen gab es in dieser Partie sehr wenige, doch hatten die Gäste die Besseren. Erneut Felix Kappei nutzte eine davon in der 56. Minute zum 2:1-Siegtreffer. Die Schlussoffensive der Hausherren brachte nur noch Strohfeuer, die SG überstand diese Phase und gewann letztlich auch verdient.
Auch die 2. Herrenmannschaft der SG Ildehausen/Kirchberg konnte ihren vierten Erfolg hintereinander verbuchen. Und das gleich mit 5:1 gegen den VfR Langelsheim II gegen den man in den letzten Jahren immer glatt verloren hatte. Obwohl bei der SG-Reserve einige Stammkräfte fehlten, spielte man den Gegner im zweiten Spielabschnitt förmlich an die Wand und drückte dies auch in Toren aus. Diese hätten auch in der 1. Hälfte schon fallen müssen, doch trotz zahlreicher Riesenchancen gelang nur das 1:0 in der 15. Minute durch Jan Jordan, und das auch noch mit einem „Kullerball“ durch die Beine des VfR-Keepers.
Nur als die Gäste in der 50. Minute überraschend zum Ausgleich kamen, kamen die Platzherren etwas ins schwimmen.
Doch als Leon Steinhoff nach Vorlage von Dominik Schrader in der 55. Minute die erneute SG-Führung zum 2:1 erzielte lief die Offensivabteilung wieder. Christian Mediavilla erzielte nach Vorlage von Steinhoff in der 64. Minute das 3:1, die Partie war damit entschieden. In der 72. Minute erzielte der stärkste SG-Angreifer, Jan Anders, das 4:1, ehe in der 88. Minute Maurice Kuchert den 5:1- Endstand für die SG Ildehausen/Kirchberg erzielte.