Neue Konzepte bei der JSG Seesen-Süd

Sie wollen die JSG Süd attraktiver machen (von links): Sandra Schwerdtner, Rolf Schulz, Frank Decker, Andre Gigerl, Thomas Uhde und Anke Müller (Kassiererin JSG Süd). (Foto: Sippel)

Jugendfußball: Andre Gigerl neuer Geschäftsführer

Vor Kurzem trafen sich Vereinsvertreter der Jugend-Spiel-Gemeinschaft (JSG) Seesen-Süd in Ildehausen. Der TSV Herrhausen war durch den 2. Vorsitzenden und Abteilungsleiter Fußball Frank Decker, der TSE Kirchberg durch die 2. Vorsitzende Sandra Schwerdtner, der TSV Münchehof durch den 1. Vorsitzenden Rolf Schulz und der TSC Ildehausen durch den 1. Vorsitzenden Thomas Uhde vertreten. Mit von der Partie war außerdem mit Andre Gigerl der neue Geschäftsführer der JSG. Er ist der Nachfolger von Heiko Jung.
Die Anwesenden besprachen die Situation der JSG. Eine geringe Beteiligung in allen Altersklassen belastet den Trainings- und Spielbetrieb der Jugendfußballer. Man war sich einig: „Es sollen Konzepte her, die greifen.“ Die JSG soll interessant gemacht werden durch verschiedene Aktionen. So ist man Partner der Fußballschule von Eintracht Braunschweig. Vor Ort wird man sich an Ferienpass-Aktionen beteiligen, auch ein Spaß-Training für alle interessierten Kinder und Jugendlichen ist geplant.
Die JSG ist offen für Jahrgänge von 2013 bis 1998. In den unteren Spielklassen sind auch Mädchen willkommen, da gemischte Mannschaften möglich sind. In der JSG sind alle Fußballer willkommen auch die Gastspieler von anderen Vereinen. Der neue Geschäftsführer Andre Gigerl ist als Ansprechpartner unter der Handynummer 0151-26353206 erreichbar.