Pokal: SG Ildehausen/Kirchberg schaltet Kreisligisten Jerstedt aus

d’Onofrio, Küffner und Püllmann treffen in der 2. Halbzeit zum 3:1

Ildehausen / Kirchberg (Püll). Es war schon ein hartes Stück Arbeit für die SG Ildehausen/Kirchberg am Donnerstagabend gegen die TSG Jerstedt, um im Kreispokal das Viertelfinale zu erreichen. Und das lag nicht nur an den Platzverhältnissen in Ildehausen, ein Wolkenbruch hatte kurz vor der Partie den Platz in eine Seenplatte verwandelt, sondern auch am Gegner, der den Platzherren nichts schenkte.
So entwickelte sich vorerst eine ziemlich ausgeglichene Partie in der mit zunehmender Spieldauer die Gäste mit den Bodenverhältnissen immer besser zurechtkamen. Mitte der 1. Halbzeit übernahm die TSG immer mehr die Initiative holte Ecke auf Ecke heraus, und der SG Keeper Christoph Anschütz musste schon einige Male sein Können, nach seiner Verletzung, unter Beweis stellen. Die wenigen Konter der Platzherren, die allerdings im ers­ten Spielabschnitt auf den Einsatz einiger Leistungsträger verzichteten, waren dann aber brandgefährlich. So hatten Dennis Küffner und besonders David Püllmann Riesenmöglichkeiten Treffer zu landen.
Dies sollte dann allerdings noch bis zur 53. Minute dauern. Aber zum Vorteil der Gäste, die nach einem Freistoß per Kopfball durch Timo Hoffmann zur nicht unverdienten Führung kamen.
Jetzt reagierte die SG. Nino d’Onofrio, leicht angeschlagen, kam aufs Feld, und ihm war es vorbehalten in der 57. Minute mit einem Aufsetzer-Direktschuss aus gut 20 Metern den Ausgleich zu erzielen.
Die Partie kippte, die SG wurde stärker, hatte allerdings noch einige gute Angriffe der Gäste zu überstehen, doch SG-Torwart Anschütz konnte nochmals sein Können unter Beweis stellen. In der 69. Minute fiel dann eigentlich schon die Entscheidung. Ein Angriff wie aus dem Lehrbuch, abgeschlossen von Dennis Küffner nach Vorlage von Florian Berger – 2:1 für die Platzherren.
Als David Püllmann dann in der 72. Minute das 3:1 erzielte war die nächste Runde, die übrigens am heutigen Montagabend in Harlingerode ausgelost wird, im Krom­bacher-Kreispokal, erreicht.
Der nächste Spieltag wird dann am Mittwoch, 22. September, sein

SG Ildehausen / Kirchberg: Anschütz, Renneberg, Meyer, Jordan, Schrader (d’Onofrio) Jobst von Petersdorff, Berger, Uhe (M. Baumert ), Püllmann, Küffner und Just (Rieger).