Pokalaus für die SG

Die SG Ildehausen/Kirchberg stolperte im Pokal über den TSV Sickte. (Foto: Nitz)

Kreispokal: Ildehausen/Kirchberg unterliegt 1:3

Bereits in der zweiten Runde flog der Finalist der Spielserie 2012/13, die SG Ildehausen/Kirchberg, aus dem Nordharzligapokal. Gegen den Konkurrenten aus der Staffel 2, den TSV Sickte, unterlag man in Ildehausen mit 1:3 (0:3).
Die Leistung der SG war in der ersten Stunde so desolat, dass letztlich der Gästesieg auch in Ordnung geht. Lediglich zweimal schaffte man es, vor das gegnerische Tor zu kommen, der Gast war in allen Belangen hochüberlegen. So war das 0:3 nach einer halben Stunde nicht verwunderlich. Lukas Hans (2) und Rene Dräger hatten getroffen.
Doch als die Sickter nach einer Stunde das Fußballspielen gänzlich einstellten, witterte die SG ihre Chance, nutzte sie aber nicht. Lediglich Andre Krzyminski konnte in der 81. Minute per Foulelfmeter auf 1:3 verkürzen. Davor und danach hatten die Platzherren zahlreiche Möglichkeiten, um sich ins Elfmeterschießen zu retten. Doch wieder einmal war die Chancenauswertung ungenügend, so dass nach 90 Minuten das Pokalaus besiegelt war.

SG Ildehausen / Kirchberg: Christopher Anschütz, Felix Klingebiel (46./Tobias Müller), Felix Kappei, Rene Finster, Andreas Iwanenko, Moritz Renneberg (60./Daniel Tantzen), Dennis Küffner, Henrik Just, Andre Krzyminski, Amel Badic und Ali Badawi (72./Jan Anders).