SG Ildehausen-Kirchberg bleibt dran

1. Kreisklasse Goslar: 3:0-Erfolg beim VfR Langelsheim eingefahren

Ildehausen / Kirchberg (Püll). Mit 2:0 setzte sich die SG Ildehausen-Kirchberg (1. Kreisklasse Goslar) am Sonntag beim VfR Langelsheim IIdurch. Wichtig für die SG war am Ende der Partie beim VfR Langelsheim, dass man nach Wochen der Sieglosigkeit endlich einmal wieder ein Spiel gewinnen konnte.
Der Gegner war allerdings so schwach, dass er auch gegen eine nur mittelmäßig spielende SG Mannschaft gut ein halbes Dutzend Treffer einfangen musste. Aber das Manko – die Chancenauswertung der SG – machte sich auch in diesem Spiel beim VfR bemerkbar. Als man schon längst mit zwei drei Toren hätte führen müssen, bescherte auch noch ein Eigentor der Platzherren in der 26. Minute die 1:0-Führung für die SG. Danach sahen die Zuschauer noch einmal eine starke Phase der SG, als man sich gute Möglichkeiten erspielte, aber der gute Langelsheimer Keeper einige Male großartig parierte. Auch im zweiten Spielabschnitt bekamen die Zuschauer eigentlich nur Einbahnstraßenfußball zu sehen. Chancen gab es zu Hauf, aber keine Tore. Die sonst ganz sichere SG-Abwehr leistete sich im gesamten Spiel nur einen Schnitzer, und fast wäre dieser, wie schon beim FC Zellerfeld, bestraft worden. Dieses Mal ging aber alles gut.
In der 85. Minute fiel dann doch noch ein Treffer und die Entscheidung, und zwar mit ganz einfachem Fußball. Eine Flanke von rechts durch Berger wurde durch Meyer verlängert auf Küffner, und dieser hatte keine Mühe zum 2:0-Endstand einzunetzen. Ungleich schwerer war die Partie für die SG am gestrigen Mittwoch. Ein weiterer Erfolg vorausgesetzt, darf sich die SG weiterhin Hoffnungen auf denAufstieg machen.

SGIldehausen-Kirchberg: Anschütz, Renneberg, Täschner, Dittmann, Meyer, Krzyminski, d`Onofrio, Just, Jobst von Petersdorff, Jordan, Berger, Küffner und Förster.