SG Ildehausen-Kirchberg ohne Fortüne gegen TSKV

Der TSKV Goslar konnte sich gestern im Nordharzliga-Duell bei der SGIldehausen-Kirchberg behaupten. Hier feiern die Goslar den Treffer zum 3:0 nach Konter.Zwar kamen die SGer noch einmal auf 2:3 heran, die Punkte sind aber verloren.

Nordharzliga: TSV Münchehof feiert 3:2-Auswärtssieg beim FC Othfresen und klettert auf Platz zwei

In der Nordharzliga kam der TSV Münchehof am gestrigen Sonntag zu einem umjubelten 3:1-Erfolg beim FC Othfresen. Die SG Ildehausen-Kirchberg indes verlor mit 2:3 gegen den TSKV Goslar, der nun neuer Spitzenreiter der Staffel ist. Spielfrei war gestern der FC Rot-Weiß Rhüden.

Ildehausen-Kirchberg – TSKV 2:3
Der TSKV Goslar lag vor guter Zuschauerkulisse schon mit 3:0 in Führung und sah in Kirchberg lange Zeit so gut wie der sichere Sieger aus.Dann aber verkürzte Nino D’Onofrio kurz vor Pause (44.) auf 1:3 und Andreas Iwanenko gelang in der 79. Minute der Anschlusstreffer zum 2:3. Chancen gab es auf beiden Seiten zuhauf, und mit ein wenig Glück hätten die Gastgeber auch noch das Remis erzielt. So aber blieb es beim knappen Auswärtserfolg des TSKV Goslar, der mit 16 Punkte nun ganz vorn in der Nordharzliga steht.

Othfresen – Münchehof 2:3
Mit dem buchstäblich letzten Aufgebot reiste der TSV zum schweren Auswärtsspiel nach Othfresen und kehrte mit drei Punkten im Gepäck zurück. Zweimal liefen die Gäste dabei einem Rückstand hinterher. Zunächst gelang dem FC das 1:0 (14.), das Philip Bergmann ausgleichen konnte. Nach der Pause ging Othfresen erneut in Führung, und abermals war es Philip Bergmann, der per Foulelfmeter das 2:2 erzielen konnte (65). Den umjubelten Siegtreffer erzielte letztlich Andre Geibel in der 76. Minute. Wie dezimiert der TSV-Kader war, zeigt sich an der Tatsache, dass selbst Trainer Kai Möhlenbrock im Kader stand und sich in der Schlussphase auch selbst einwechselte. Durch den neuerlichen Erfolg rückt der TSV auf den zweiten Tabellenplatz vor.