SG marschiert weiter

Sebastian Kirschstein auf dem Weg zur 2:1-Pausenführung für die SG Ildehausen/Kirchberg.

Nordharzliga 1: Ildehausen/Kirchberg besiegt Emekspor Langelsheim mit 5:2

Die SG Ildehausen/Kirchberg konnte im achten Saisonspiel den siebten Sieg einfahren und damit den zweiten Rang festigen.

Gegen den SV Emekspor Langelsheim gewann die SG mit 5:2. Spitzenreiter Gitter II hat nur einen Zähler aber auch schon zwei Spiele mehr. „Daran denken wir aber nnicht. Ob wir Erster, Zweiter oder Dritter sind interessiert in dieser Phase der Saison noch nicht“, bremst Spielertrainer Andre Krzyminski eventuell aufkommende Euphorie frühzeitig. Die Leistung sei nicht so gut gewesen wie gegen Lengde, der Sieg aber trotzdem klar verdient. „Wir haben wenig zugelassen und noch einige Chancen, um das Spiel auch frühzeitiger zu entscheiden“, fasst Krzyminski die Begegnung zusammen. Tobias Müller brachte die Heimelf schon nach fünf Minuten in Führung. Emekspor glich nach 40 Minuten aus, doch quasi mit dem Pausenpfiff konnte Sebastian Kirschstein die Gastgeber erneut in Führung bringen.
Auch das 3:1 durch Andre Galuska in der 70. Minute war noch nicht die endgültige Entscheiung, denn per verwandelten Foulelfmeter konnten die Gäste noch einmal herankommen (80.). Erst Jonas Vogler in der 85. Minute machte den Sack wirklich zu. In der Nachspielzeit traf Sebastian Kirschstein ein zweites Mal und besorgte den 5:2-Endstand.