SG Ildehausen/Kirchberg ist Stadtmeister 2013

Die Siegermannschaft der SG Ildehausen/Kirchberg. Das Team konnte damit den Vorjahreserfolg wiederholen.

Im Finale bezwingt der Nordharzligist des FC Rhüden mit 2:1 /Dritter Platz geht nach Elfmeterschießen an den MTV Bornhausen

Die SG Ildehausen/Kirchberg ist Sieger der Fußballstadtmeisterschaft 2013. Im Finale besiegte die Elf um Spielertrainer André Krzyminski den als Favorit eingeschätzten Bezirksligaaufsteiger FC Rot-Weiß Rhüden mit 2:1. Platz drei sicherte sich der MTV Bornhausen gegen den SV Engelade/Bilderlahe durch einen 6:5-Erfolg nach Elfmeterschießen. 2:2 hatte es nach regulärer Spielzeit gestanden.

Bornh. – Engel./Bilderlahe
2:2, 6:5 n. Elfmeterschießen

Beide Teams hatten in der letztlich ausgeglichenen Begegnung zahlreiche Ersatzspieler mitgebracht. Daniel Schroppe brachte den SV zunächst in Führung, doch Bornhausen konnte das Spiel drehen. Christian Borowski (20.) und Khodor Badawi (45.) sorgten für das 2:1. Engelade/Bilderlahe glich jedoch noch einmal aus, sodass es ins Elfmeterschießen ging. Dort hielt MTV-Torhüter Meikel Lüders zwei Elfmeter und bescherte dem MTV Bornhausen somit den 3. Rang.


Rhüden – Ildeh./Kirchb. 1:2

Spannend bis zur Schlussminute verlief das Finale. Zunächst sah es gar nicht danach aus. Der FC Rhüden startete furios und hatte gleich in der Anfangsphase einige gute Torchancen. Nicht überraschend fiel nach einer Viertelstunde dann auch die verdiente Führung zugunsten des FC. Christian Labes war der Torschütze.
Nachdem sich die SG einmal kurz schüttelte, fand auch sie endlich in das Finale. Felix Kappei konnte denn auch schnell den Ausgleich besorgen (25.). In der Folgezeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes, spannendes Spiel mit Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Den entscheidenden Stich setzte die SG Ildehausen/Kirchberg. Drei Minuten vor dem Ende gelang erneut Felix Kappei auf Vorlage von Nino D´Onofrio der Siegtreffer.