Über viel Kampf zum 1:1

Eine hitzige Partie lieferten sich gestern der SV Engelade/Bilderlahe und der VfR Langelsheim.

Nordharzliga 1: SVE/B und Langelsheim trennen sich mit einem Remis / SG Ildehausen/Kirchberg verliert 7:2

Mit der SG Ildehausen/Kirchberg und dem SV Engelade-Bilderlahe mussten gestern nur zwei Mannschaften aus dem Seesener Stadtgebiet in der Nordharzliga ran. Der TSV Münchehof hatte spielfrei. Während sich die Mannschaft von Spielertrainer Michael Rottler ein hart umkämpftes 1:1-Unentschieden gegen den VfR Langelsheim erspielte, ging die Spielgemeinschaft aus Ildehausen im Auswärtsspiel gegen die Reserve des SC Gitter mit 7:2 unter. Dabei hatte das Spiel eigentlich erfreulich für die Gäste begonnen.

SV E/B - Langelsheim 1:1

Es war ein sehr hartes und robusters Spiel, das sich der SV Engelade/Bilderlahe und der VfR Langelsheim gestern in Bilderlahe lieferte. Nach 90 Minuten endete die Partie mit einem gerechten 1:1-Unentschieden. „Beide Mannschaften haben sehr hart gekämpft und sich am Ende den Punkt verdient. Das ist auf jeden Fall ein gerechtes Ergebnis“, resümmierte Spielertrainer Michael Rottler nach dem Abpfiff.
Die Hausherren konnten sich bereits in der ersten Spielminuten einige gute Torchancen erarbeiten, dennoch wirkte das Spiel auf beiden zunächst sehr fahrig und unkoordiniert. Die Gäste aus Langelsheim markierten in der 30. Minute den ersten Treffer der Partie. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel bot sich den zahlreichen Zuschauern am Spielfeldrand das gleiche Bild. Beide Mannschaften nahmen sich nichts und kämpften am Limit. In der 75. Minute gelang Edgar Elser der Treffer zum verdienten Ausgleich. Bis Spielende blieb es dabei, so dass sich die Teams am Ende 1:1 trennten.

SC Gitter II - SG Ild./Kir. 7:2

Ein schweres Los hatte gestern die erste Mannschaft der SG Ildehausen/Kirchberg. Das Team von Trainer André Krzyminski musste zum Tabellenführer der Nordharzliga, der Reserve des SC Gitter, reisen. Das Spiel, das ausSicht der Gäste eigentlich recht hoffnungsvoll begann endete nach der regulären Spielzeit in einem Desaster. Die SG Ildehausen/Kirchberg unterlag nach zweifacher Führung deutlich mit 7:2.
Dennis Küffner schoss die Krzyminski-Elf bereits in der 13. Minute in Führung, doch die Gastgeber konnten nur drei Minuten später durch einen Treffer von Christopher Brunokowski ausgleichen. Ali Badawi gelang in der 33. Minute die erneute Führung für die Spielgemeinschaft. Danach, und das zeigt allein schon ein Blick auf das Ergebnis, hatten die Ildehäuser ihr Pulver bereits verschossen. Erik Jaschkowitz glich in der 35. Minute aus. Rico-Rene Frank brachte den Tabellenführer dann in der 38. Minute in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel dominierten die Hausherren ihren Gegner dann quasi nach belieben. Für den SC Gitter II trafen in der Folge: Erik Jaschkowitz (47. Minute), Christopher Brunokowski (61.), Erik Jaschkowitz (64.) und nochmal Christopher Brunokowski in der 78. Spielminute.