Kräftiger Beifall für die Mädchenkantorei

Die Mädchenkantorei der St.-Andreas-Gemeinde aus Seesen bekam für ihren Auftritt in der Jerzer St.-Gertrud-Kirche kräftigen Beifall. (Foto: Vollmer)

Konzert in der St.-Gertrud-Kirche in Jerze / Katharina Hoyer begeisterte mit Violinenspiel

Die Mädchenkantorei der St.-Andreas-Gemeinde aus Seesen war in der St.-Gertrud-Kirche in Jerze zu Gast. Pastorin Christina Sindermann freute sich über die zahlreichen Gäste, die zu dem Konzert gekommen waren.
Unter der Leitung von An­dreas Pasemann, der die Gruppe auch am Klavier begleitete, erklangen zum Beispiel die Titel „Holy, Holy“, „Gott hat dir längst einen Engel gesandt“ oder „Wie lieblich ist der Botenschritt“ aus „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel. An dem Abend begeisterte auch Katharina Hoyer mit ihrem Violinenspiel. Sie brachte unter anderem Händels Sonate F-Dur für Violine „Adagio, Allegro, Allegro“ zu Gehör. Andreas Pasemann setzte einen weiteren Glanzpunkt mit seiner Keltischen Harfe.
Die Gäste belohnten alle Akteure mit kräftigem Beifall. Anschließend bestand noch die Möglichkeit, im Gemeinderaum mit den Musikern ins Gespräch zu kommen. Die Kollekte ist für die Durchführung der Abendmusiken bestimmt.