Brunnenfest wieder an „Alter Dorfstraße“ gefeiert

Der Männergesangverein Kirchberg sorgte für den Gesang, und später...

Nach langer Bauphase konnte der Ortsrat die Gäste wieder an der Hauptverkehrsader in Kirchberg begüßen

Petrus hatte es gut gemeint mit den Kirchbergern, die auf Einladung des Kirchberger Ortsrats am vergangenen Wochenende zu ihrem traditionellen Brunnenfest zusammen kamen, das nach Ende der langen Bauphase wieder an der Alten Dorfstraße stattfand und so auch gewissermaßen eine Wiedereinweihung der Hauptverkehrsader darstellte. Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich dann auch trotz terminlicher Überschneidung mit den Einschulungsfeiern recht viele Gäste eingefunden, um bei Federweißem und Zwiebelkuchen oder Kaffee und Pflaumenkuchen alte und neue Geschichten auszutauschen. Darüber hinaus hatte die Dorfjugend einen Waffelstand organisiert, und wem eher nach Herzhaftem „gelüstete“, wurde an Grillstand und Bierbude fündig. Für einen festlichen Rahmen sorgten der Posaunenchor und der Männergesangverein, die einen bunten Blumenstrauß musikalischer Preziosen darboten und dafür zu Recht mit Beifall bedacht wurden. Um das Wohlergehen der kleinen Bürgerinnen und Bürger kümmerte sich – auch dies eine schon gute Tradition – die Jugendfeuerwehr, die einen kleinen Spiele-Parcours aufgebaut hatte, in dem es das eine oder andere Geschenk zu ergattern gab. Mit besonderem Applaus wurden Willi Lüders und Ralph Wagner bedacht, die mit Akkordeon und Gesang einigen alten musikalischen Kostbarkeiten neues Leben einhauchten und mit ihrem unangekündigten Auftritt für eine gelungene Überraschung sorgten. Da es das milde Abendwetter zuließ, endete die gelungene Feier erst weit nach Einbruch der Dunkelheit.