Diese Schlagerparty war grandios!

TSE-Chef Marcus Hoelscher, Hendrik Börker und Ortsbürgermeister Roland Meier versorgten die Besucher mit kalten Getränken. Abkühlung war in der aufgeheizten Mehrzweckhalle auch nötig.

In Kirchberg sorgten „Die Hitparaden” für tolle Stimmung / Veranstalter hochzufrieden

Der TSE Kirchberg, die Freiwillige Feuerwehr und die „Männerstimmen” Kirchberg hatten am vergangenen Sonnabend zur großen Schlagerparty mit der Hamburger Band „Die Hitparaden” eingeladen. Dass die Kirchberger feiern können, ist weit über die Seesener Grenzen hinaus bekannt, nun hatten sie sich etwas Neues einfallen lassen. In der Mehrzweckhalle war alles für eine flotte Party vorbereitet. Und wenige Minute nachdem die Band mit „Mendocino” loslegte, wurde es voll auf der Tanzfläche. Die Hitparaden erwiesen sich als echte Profis und ließen es so richtig krachen. Hits wie „Amsterdam”, „Ein Stern, der Deinen Namen trägt” oder auch Aktuelles wie „Hulapalu” ließen den Stimmungspegel nach oben schnellen.

„Wir wollten mal etwas
Neues ausprobieren!”


„Wir wollten mal etwas neues ausprobieren, und das hier macht richtig Spaß”, erklärte ein gut aufgelegter TSE-Chef Marcus Hoelscher, der gemeinsam mit Ortsbürgermeister Roland Meier und weiteren fleißigen Helfern die Gäste mit kühlen Getränken versorgte. Dazu gab es leckere Snacks und zusätzlich gab es eine tolle Cocktailbar.
Hier war unter anderem Nils Müller im Einsatz. Auch er fand nur lobende Worte. „Die Mühen haben sich gelohnt”. Das hatten sie sich in der Tat. Die Organisatoren durften sich über ein volles Haus und tolle Stimmung freuen. Bis spät in die Nacht dauerte die erste Schlagerparty an. Wiederholung nicht augeschlossen.