Dorfplatz Kirchberg kann kommen

DGH in Kirchberg: Noch in diesem Jahr könnte mit den Arbeiten am Vorplatz begonnen werden.

CDU/FDP-Gruppe tagte vor Ort: 127.500 Euro aus Mitteln des Regionalmanagements zur Verfügung

Die Mitglieder der CDU/FDP-Gruppe im Rat der Stadt Seesen trafen sich jetzt im Dorfgemeinschaftshaus in Kirchberg zur Vorbereitung der anstehenden Ausschusssitzungen.

Zu Beginn der Sitzung berichtete Joachim Henze für den Ortsrat.
Die Kirchberger Vertreter konnten erfreut zur Kenntnis nehmen, dass im Haushalt 2016 127.500 Euro für Projekte des Regionalmanagements vorgesehen sind. Hinter diesem Betrag verbirgt sich die Planung und Umsetzung für den Vorplatz der Feuerwehr und des Dorfgemeinschaftshauses. Wenn die Projektleitung und die dazugehörigen Gremien zügig arbeiten, könnte noch in diesem Jahr mit dem Bau begonnen werden. Damit würde ein großer Missstand beseitigt werden. Kirchberg hätte dann endlich einen jederzeit nutzbaren attraktiven „Dorfplatz“.
Weiterhin angemahnt wurde der Ausbau der Straße Katzhagen. Hierbei handelt es sich um die Landesstraße 526, die sich immer noch in einem schlechten Zustand befindet.

Den gesamten Bericht lesen Sie in der gedruckten Ausgabe des Seesener Beobachters vom 13. Februar 2016.