Ein Beitrag zur kulturellen Vielfalt im Ort

Jürgen Köhler konnte 22 stimmberechtigte Mitglieder zur Jahreshauptversammlung begrüßen.

MGV Kirchberg von 1864 zieht Jahresbilanz und bestätigt Vorstand im Amt

Jahreshauptversammlung beim Männergesangverein von 1864 Kirchberg. Vorsitzender Jürgen Köhler konnte dazu 22 stimmberechtigte Mitglieder zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Nach dem Verlesen des Protokolls von Schriftführer Nils Müller konnte Jürgen Köhler zunächst eine besondere Ehrung vornehmen.
Tim Sander wurde als jüngstes Mitglied für zehn Jahre Mitgliedschaft mit einem Buch geehrt. Das besondere und einzigartige dabei ist wohl, dass Tim Sander auch gerade mal zehn Jahre alt ist. Weiterhin wurde Uwe Lüders ein besonderer Dank ausgesprochen, da er sich immer um die Bewirtung der Sangesbrüder kümmert.
Auch Chorleiter Ralph Wagner wurde für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr Dank ausgesprochen. Wieder einmal wurden von ihm Themen aufgearbeitet, welche dann immer neben dem üblichen Repertoire im Zentrum der Übungsstunden und der Auftritte stehen. Im vergangenen Jahr waren dies unter anderem Handwerkerlieder aus alten Zeiten.
Diese wurden beispielsweise auch bei der Seesener Gewerbeausstellung vorgetragen. Ebenso galt ein besonderer Dank an Roland Meyer, der neben der allgemeinen Singtätigkeit zudem für die Begleitung mit Klavier und Keyboard zur Verfügung steht. In seinem Bericht brachte Jürgen Köhler nochmal die vielen Höhepunkte der Auftritte im vergangenen Jahr zu Ohren.
Ebenso zufrieden erläuterte er auch die positive Rückmeldung der Zuhörer zu den bürgernahen Auftritten. Die Aufnahme von Unterhaltungsliedern in das Programm des Vereins führe neben der positiven Wahrnehmung des Publikums auch stets zu einer guten und spaßigen Atmosphäre während der Übungsstunden.
Ein besonderes Ereignis war im vergangen Jahr auch die Tagesfahrt nach Bremerhaven zum Auswandererhaus. Auch diese Thematik wurde durch das Auswanderlied „ Ein stolzes Schiff“ angeschnitten. Nachdem Kassenbericht von Kassenwart Helmut Paust, welcher ohne Gegenstimmen genehmigt wurde standen auch Neuwahlen auf dem Tagesordnungspunkt.
Die Wahlen ergaben keine Veränderung, sodass der Vorstand nach wie vor aus Jürgen Köhler als 1. Vorsitzenden, Carsten Trafoier als 2.Vorsitzenden, Helmut Paust als Kassenwart sowie Nils Müller als Schriftführer besteht.
Im Bericht des Chorleiters bedankte sich Ralph Wagner für die gute Zusammenarbeit mit allen und die gute Singbeteiligung im vergangenen Jahr. Auch ihm bereiten die stets wandelnden Lieder nicht nur Arbeit sondern auch viel Freude und Anerkennung beim Publikum.
Unter den Grußrednern befanden sich neben dem Ortsbürgermeister Roland Meyer, der neben der eigenen Tätigkeit als Sänger auch die Grüße des Ortsrates überbrachte, noch Markus Schridde als Ortsbrandmeister und Pastor Christian Tegtmeier. Letzterer erwähnte dazu wie positiv ein gemeinsames Singen für die kulturelle Vielfalt des Dorfes beiträgt. Nach der Bekanntgabe der neuen Termine wurde die Sitzung mit einem gemeinsamen Essen und guter Laune beendet.