Internationaler Frauentreff backt auf dem Rittergut Brot

Der große Lehmofen mitten im Rittergut wurde vom Internationalen Frauentreff fleißig genutzt und der Duft von frisch Gebackenem strömte schnell fast über das ganze Gut. (Foto: Schwaiger)

Heike von Petersdorff-Campen hatte Frauen nach Kirchberg eingeladen

Die Stimmung war sehr gut bei den Frauen aus acht verschiedenen Ländern, als sie sich auf dem Rittergut Kirchberg trafen.

Heike von Petersdorff-Campen hat den internationalen Frauentreff zu sich auf das Rittergut in Kirchberg eingeladen. Gemeinsam backten sie Brot und Gebäck nach Rezepten aus den verschiedenen Ländern.
Die Frauen aus Syrien, dem Iran, Indonesien, Thailand, Kosovo, Spanien, Russland und Deutschland haben ihre Ideen zum Backen mitgebracht und dann ging’s los. Der große Lehmofen mitten im Rittergut wurde fleißig genutzt und der Duft von frisch Gebackenem strömte über das Gut.
Die anschließende Verkostung zeigte, Brot backen ist in jedem Land eine besondere Kunst. Selbstgebackenes aus fernen Ländern können alle Seesener beim interkulturellen Fest am 26. September im Bürgerhaus testen. Dann gibt’s ein großes internationales Buffet, Musik und ein kleines Theaterstück.
Die Gruppe, die sich aus dem AKIT (Arbeitskreis Integrationstreff) entwickelt, trifft sich einmal im Monat, immer am letzten Mittwoch ab 17 Uhr in der Hochstraße 8. Dann erzählen die Damen beim gemeinsamen Kochen über ihr Land, die Bräuche und die Kultur.
Interessierte Frauen sind herzlich eingeladen, mit von der Partie zu sein. Informationen: Telefon (05381) 947423 oder Mobil: 0151-53832632 (Ludmilla Heilmann).