Jürgen Püllmann weiter Abteilungsvorsitzender

Der alte und neue Vorsitzende der SPD-Abteilung Kirchberg, Jürgen Püllmann, wurde von der Ortsvereinsvorsitzenden Michaela Meyer (Mitte) für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.
 
Christa Alpers, Erika Lenke und (krankheitsbedingt nicht anwe

Kirchberger Sozialdemokraten bestätigen Vorstand bei Jahreshauptversammlung / Wahlnachlese und Vorschau

Haupttagesordnungspunkt der am vergangenen Samstag im Dorfgemeinschaftshaus in Kirchberg durchgeführten Jahreshauptversammlung der SPD-Abteilung Kirchberg war sicherlich die Neuwahl des Vorstandes.
Trotz Urlaub und Krankheit einiger Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende Jürgen Püllmann immerhin 15 Mitglieder begrüßen. Ganz herzlich wurden die Gäste, die Vorsitzende des Ortsvereines Seesen Michaela Meyer, Hauptkassierer Frank Hencken und der Kirchberger Ortsbürgermeis­ter Roland Meier vom Vorsitzenden begrüßt.
Nach einer Gedenkminute für das kürzlich verstorbene Mitglied Michael Kirchhoff und Seesens ehemaligen Bürgermeister Hubert Jahns wurde das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung durch Schriftwart Marcus Hölscher verlesen. Da es hier seitens der Versammlung keine Einwände gab, stand einer Genehmigung nichts im Wege.
Jürgen Püllmann konnte in seiner Bilanz feststellen, dass die Abteilung in Kirchberg derzeit aus 26 Mitgliedern besteht. Inge und Rolf Uhde wurde für die vielen Besuche der Sitzungen in Seesen gedankt. Das Hauptaugenmerk in Kirchberg aber läge, und das schon seit mehr als 20 Jahren – angefangen in „Ralphs Garten“ am 17. Juni – jetzt am 3. Oktober auf dem Tag der Deutschen Einheit, der mit dem traditionellen Frühschoppen begangen wird. So auch im vergangenen Jahr, als man im Rahmen dieser gemeinsamen Veranstaltung mit dem Ortsverein Seesen dessen 40-jähriges Bestehen feiern konnte. Neben zahlreichen Gästen konnte der Vorsitzende dazu auch den SPD-Bundesvorsitzenden Sigmar Gabriel begrüßen.
Allen fleißigen Helferinnen und Helfern sprach Püllmann nochmals seinen herzlichen Dank aus. Für ihre damalige spontane Mithilfe – in den Reihen der SPD-Damen hatte es damals einige gesundheitsbedingte Ausfälle gegeben – erhielten Christa Alpers, Erika Lenke und Christa Rettstadt jeweils ein Blumenpräsent.
Neben Vorstandssitzungen wurden auch wieder Geburtstage und Jubiläen besucht. Eine Halbtagsfahrt im August zum ehemaligen Kriegsgefangenenlager nach Dora bei Nordhausen stand ebenfalls auf dem Programm. Der traditionelle Laternenumzug war erneut sehr gut besucht, allerdings war es im Anschluss dann doch so ungemütlich kalt, dass die Gesellschaft bald auseinanderlief.
Bei den jüngsten Landtagswahlen in Niedersachsen wurde ebenfalls Hand angelegt. In Kirchberg sei das Ergebnis aus sozialdemokratischer Sicht erfreulich gewesen, letztlich auch für das Land.
Nachdem Kassenwartin Marita Lüddecke ihren Bericht abgegeben hatte, konnte ihr Kassenprüfer Helmut Hüter eine einwandfreie Kassenführung bescheinigen. So konnte Kassenwartin und Vorstand einstimmig entlastet werden.
Michaela Meyer leitete anschließend die Neuwahlen, die letztlich im Ergebnis die gleiche Besetzung wie in 2011 erbrachten. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender: Jürgen Püllmann, 2. Vorsitzende: Gerhild Omiecina, Kassenwartin: Marita Lüddecke, Schriftwart: Marcus Hölscher, Kassenprüfer: Helmut Hüter, Günter Rother und Uwe Alpers, Beisitzer: Ingeborg Uhde, Kurt Lüddecke, Ralph Wagner und Rudi Wuttke.
In ihrem Grußwort gab Ortsvereinsvorsitzende Mi­cha­ela Meyer schließlich einen kurzen Einblick über die Arbeit in Seesen, die in jüngster Zeit vor allem geprägt gewesen sei von einem nicht unerheblichen Aufwand in Sachen Landtagswahlkampf. Der 3. Oktober sei in Kirchberg erneut sehr gut angekommen.
Kirchbergs Ortsbürgermeister Roland Meier überreichte Michaela Meyer ein Präsent, und für den Vorsitzenden Jürgen Püllmann gab es eine besondere Überraschung. Er wurde von Michaela Meyer für 25-jährige Mitgliedschaft mit Urkunde und Nadel geehrt.
Im Anschluss stellte sich der neue Hauptkassierer, Frank Hencken, vor, und bedankte sich bei der Kirchberger Kassenwartin für die gute Zusammenarbeit. Ortsbürgermeister Roland Meier überbrachte die Grüße des Ortsrates Kirchberg, erinnerte noch einmal an die vielen Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr und an das kürzlich stattgefundene Teichfest. Auch sei die Veranstaltung am 3. Oktober immer wieder eine Bereicherung für das Dorf.
Nach einer kurzen Wahlanalyse unter dem Motto „Der Wähler – das unberechenbare Wesen“ mit einigen Anmerkungen aus dem Buch „Zug um Zug“ durch Rudi Wuttke, konnte Jürgen Püllmann die Termine für dieses Jahr bekanntgeben. Fest stehen bereits am 3. Oktober der traditionelle Frühschoppen und der Laternenumzug am 25. Oktober.
Geplant ist außerdem eine Berlinfahrt und eine Beteiligung oder Selbstausrichtung anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der SPD in Deutschland.