Jürgen Püllmann weiter an der Spitze

Große Einigkeit herrschte bei den Abstimmungen. (Foto: Nitz)
 
Der Vorstand der SPD-Abteilung Kirchberg (von links): Ingeborg Uhde (2. Vorsitzende), Jürgen Püllmann (1. Vorsitzender), Marita Lüddecke (Kassenwartin) und Uwe Alpers (Schriftführer). (Foto: Nitz)

Jahresbilanz und Neuwahlen bei SPD-Abteilung Kirchberg / Blumen für Gerhild Omiecina

Zur jüngst durchgeführten Jahreshauptversammlung der SPD-Abteilung Kirchberg konnte Abteilungsleiter Jürgen Püllmann immerhin 19 von 26 Mitgliedern begrüßen. Zudem hieß Püllmann den stellvertretenden Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Seesen, Rolf Spötter, den Kirchberger Ortsbürgermeister Roland Meyer und den Internetbeauftragten Klaus Nitz willkommen.

Nach Verlesen des Protokolles der letzten Versammlung durch Schriftführer Uwe Alpers und der Genehmigung desselben, zog der 1. Vorsitzende die Bilanz des abgelaufenen Jahres. Die SPD in Kirchberg sei zwar nur eine kleine Abteilung mit zurzeit 26 Mitgliedern, doch deren Veranstaltungen seien weit über den Ort hinaus bekannt, meint Püllmann. Zwar sei man im letzten Jahr politisch nicht so aktiv gewesen, doch die Traditionsveranstaltung am 3. Oktober habe einmal mehr gezeigt, dass hier nicht nur gefrühstückt und geklönt, sondern auch politisches Programm geboten werde. „Ein Programm, das dank der hervorragenden Beteiligten eigentlich schon zu etwas Höherem berufen ist“, so der Vorsitzende.

Hier könne sich so mancher Profi eine Scheibe abschneiden. So sei diese, mit dem Ortsverein Seesen zusammen durchgeführte Veranstaltung erneut ein Volltreffer gewesen, obwohl viele sonstige Gäste wegen anderer parallel laufender Veranstaltungen gefehlt hatten. Der traditionelle Laternenumzug Ende Oktober war ebenfalls wieder ein Erfolg, spielte doch das Wetter mit. So gingen nach dem Marsch und anschließender Verpflegung nicht nur die Kinder gesättigt nach Hause. Neben diesen Veranstaltungen wurden Vorstandssitzungen abgehalten sowie Geburtstage und Jubiläen besucht.

Erinnert wurde daran, dass im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit Gösta Grabau, Anni Hüter, Petra Püllmann, Renate Sebbes, Marita Lüddecke und Christa Rettstadt für jeweils 25-jährige Zugehörigkeit geehrt wurden.
Nach dem Bericht des 1. Vorsitzenden konnte Kassenwartin Marita Lüddecke von einer gesunden Finanzlage berichten, was ihr auch vom Kassenprüfer bescheinigt wurde. Einer Entlastung des gesamten Vorstandes stand somit nichts im Wege.
Der zum Versammlungsleiter gewählte Rolf Spötter nahm dann im Anschluss die Wahl des 1. Vorsitzenden vor. Mit Jürgen Püllmann, der die Wahl dann fortsetzte, wurde der Amtsinhaber bestätigt. Der Vorstand der SPD in Kirchberg setzt sich nach den Wahlen wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender:
Jürgen Püllmann
2. Vorsitzende: Ingeborg Uhde
Kassenwartin: Marita Lüddecke
Schriftführer: Uwe Alpers
Kassenprüfer: Marcus Hölscher, Günter Rother und Heidrun Nitz
Beisitzer: Dirk Hüter, Kurt Lüddecke, Ralph Wagner und Rudi Wuttke.

Die ausgeschiedene langjährige 2. Vorsitzende Gerhild Omiecina wurde mit einem Blumenstrauß verabschiedet. In den anschließenden Grußworten der Gäste zeigte sich Rolf Spötter positiv überrascht von der guten Beteiligung an dieser Versammlung. Leider sei dies nur noch in wenigen Fällen der Fall. Roland Meyer gab einen kurzen Einblick über die anstehenden oder zurzeit anfallenden Aktivitäten im Dorf und den Aufgaben des Ortsrates.

Darüber wurde dann im Anschluss recht lebhaft diskutiert. So hieß es, dass es nicht immer leicht sei, die Regularien und Entscheidungen der nächsthöheren Gremien einfach hinzunehmen. So stünden in Kirchberg noch so einige „Juckepunkte“ auf dem Programm. Die Zukunft müsse zeigen, was hiervon abgearbeitet werde. Zum Ende der Versammlung bedankte sich Jürgen Püllmann nochmals für den Einsatz und die Mitarbeit in 2014 und lud die Anwesenden zu einem Imbiss ein