Kirchberg rockt beim Open Air auf dem Sportgelände

Die „Conrad Miller Band” heizte dem Publikum ein. Foto: Kiehne
Rock´n´Roll! Beim 24. Open Air auf dem Kirchberger Sportgelände zum Abschluss der Sportwoche wurde bis tief in die Nacht so richtig abgerockt. Bei bestem Open-Air-Wetter füllte sich die Wiese vor der Bühne immer mehr und als dann um 21 Uhr die „Ministers of Rock´n´Roll” die Bühne betraten, gab es für viele Besucher kein Halten mehr. Die „Conrad Miller Band” aus Hannover sorgte dann im Anschluss mit ihrer Blues-Rock-Cover-Show für beste Unterhaltung. Bis auf die Beschwerde eines Anwohners, der sich durch die Musik gestört fühlte, war die Veranstaltung laut Polizei friedlich verlaufen. Leier blieb die Besucherzahl insgesamt hinter der der Vorjahre zurück, was auch daran liegen mag. dass in Bornum zeitgleich der Bornum-Rock stattfand.