Kultband EXTRABREIT rockt beim Kirchberg-Open-Air

Die bekannte „Neue Deutsche Welle“-Band EXTRABREIT ist dieses Jahr Hauptact des K:O:A.
 
Die Kultband ZEPPELIN steht erstmals wieder auf der Bühne des Kirchberg-Open-Air.

Am 22. Juli geht’s wieder hoch her / Namhafte lokale Formationen heizen im Vorprogramm ein / Karten sichern!

Am 22. Juli steigt auf dem Kirchberger Sportgelände wieder die große Open-Air-Party des TSE Kirchberg, das Kirchberg Open Air, kurz K:O:A genannt.

Nachdem das letztjährige Festival schon ein großer Erfolg war, hat das K:O:A-Team in diesem Jahr die musikalische Messlatte noch ein wenig höher gelegt.
Topact beim diesjährigen Festival ist kein geringerer als die Hagener „Neue Deutsche Welle Sensation“ EXTRABREIT. Aus den fünf Jungs, die 1978 im Ruhrgebiet aufbrachen, um die Herzen renitenter Teenager und die Charts im Handstreich zu nehmen, sind gestandene Männer geworden. Auch deshalb wirkt die Band um Kai Havaii und Stefan Kleinkrieg langsam zeitlos. Abseits aller Moden und neuer Stilrichtungen haben sie sich behauptet – und sie rocken heute erst recht so, als gäbe es kein Morgen.
Das Publikum dankt es ihnen – auch weil die Liste ihrer Hits und Klassiker lang ist: Von „Hurra, hurra, die Schule brennt“ bis „Polizisten“ und „Flieger, grüß mir die Sonne“, von „Kleptomanie“ und „Für mich soll's rote Rosen regnen“ bis zu „Der Präsident ist tot“ und „Hart wie Marmelade“ – um nur einige zu nennen. Jeder Musikbegeisterte hat schon mal auf einer Party zu den Hits von EXTRABREIT getanzt und laut mitgesungen. Die Band pflegt in ihren Songs einen Stil, der inzwischen selbst klassisch ist und der nicht nur alte Fans begeistert: Straighter Rock ‘n’ Roll, laut, klar und energiegeladen – dabei immer unverwechselbar durch die Mischung aus Textwitz und musikalischen Abenteuern. Das sollte sich niemand entgehen lassen.
Aber auch das Vorprogramm kann sich hören und sehen lassen. Für ihr diesjähriges Festival konnten die Macher vom K:O:A eine lokale Kultband aus den 90er Jahren reanimieren. ZEPPELIN ist zurück auf der Bühne. ZEPPELIN hat in den 90er Jahren die heimische Musikszene geprägt, belebt und bereichert. Ihr Album „Ihre größten Erfolge“ gehört zu den meistverkauften Alben der Harzer Musikszene. Im Mittelpunkt stehen die Songs. Eine prächtige Mischung aus Liebe und Krieg. Manchmal sehr zärtlich, verliebt, oftmals sehr kritisch (und immer noch aktuell) und manchmal geht es auch einfach nur um Geschichten mitten aus dem Leben. Zum K:O:A 2017 stehen die Freunde ein letztes Mal gemeinsam auf der Bühne.
Eröffnet wird das Festival von den legendären SPOONS, bevor TILT aus Goslar für mächtig Wirbel sorgen wird. Aus Berlin kommen 12BAR DOUBLE DRIVE angereist. In ihrer Heimatstadt verwandeln sie jeden Club in einen dampfenden Hexenkessel, und auch das Harzer Publikum wird ihren rauchigen Bluesrock lieben. Des Weiteren gibt es ein Wiederhören mit DAILY MILK, die Hits der Band werden mit Sicherheit noch vielen Musikfans im Ohr sein.
Inzwischen ist die Kirchberger Rock ‘n’ Roll-Party das größte Event im Vorharz, die Plätze für Zuschauer sind aber leider begrenzt. Über die Hälfte der Karten sind bereits verkauft.
Restkarten für die Sommerparty des TSE Kirchberg gibt es im Vorverkauf für 18 Euro bei Lebensmittel Nortmann in Münchehof, im Gasthof zum Bergstübchen in Ildehausen, bei Martin Lüders in Kirchberg. Karten in Seesen gibt es im LaPlaza, dem TUI Reisebüro Pülm in der Jacobsonstraße und natürlich in der Geschäftsstelle des Seesener Beobachter.
Online können Tickets unter www.tseopenair.de erworben werden.