Nur noch Restkarten für das K:O:A

Am 22. Juli treten „Extrabreit” beim Kirchberger Open Air 2017 auf. (Foto: PR)

Extrabreit lockt das Publikum an und Kirchberg fiebert dem Highlight des Jahres entgegen

Am Sonnabend, 22. Juli, steigt auf dem Kirchberger Sportgelände die große Open-Air-Party des TSE Kirchberg, das Kirchberg- Open-Air, kurz K:O:A genannt.

Der diesjährige Topact „Extrabreit“ zählt zu den größten deutschen Rockbands. Die Band war über 200 Wochen in den deutschen Charts vertreten und Musikfans jeden Alters können ihre Hits mitsingen.
Die Hagener Musiker sind 1978 im Ruhrgebiet aufgebrochen, um die Herzen der Teenager und die Charts im Handstreich zu nehmen. Die Band um Kai Havaii und Stefan Kleinkrieg wirkt zeitlos. Abseits aller Moden und neuer Stilrichtungen haben sie sich behauptet – und sie rocken heute erst recht so, als gäbe es kein Morgen. Scheinbar weiß auch das Harzer Publikum dies zu schätzen.
Die Nachfrage nach den begehrten Tickets ist sehr groß, und so musste das Orga-Team um Marcus Hölscher auch schon mehrere Vorverkaufsstellen schließen. In Seesen gibt es Tickets für das K:O:A 2017 nur noch exklusiv in der Geschäftsstelle des Seesener „Beobachter“.
Weitere Restkarten gibt es noch bei Nortmann Lebensmittel in Münchehof und bei Martin Lüders in Kirchberg. Auch der Online-Shop unter www.tseopenair.de verfügt nur noch über Restkarten und wird spätestens am 15. Juli geschlossen, damit ein rechtzeitiger Versand der Tickets gesichert ist.
Für den Freund guter Rockmusik heißt es also „allerhöchste Eisenbahn“, sonst sind auch die letzten Karten vergriffen. Eröffnet wird die lange Kirchberger Rocknacht von den legendären „Spoons“, bevor „Tilt“ aus Goslar für mächtig Wirbel sorgen werden.
Aus Berlin kommen „12 bar double drive“ angereist. In ihrer Heimatstadt verwandeln sie jeden Club in einen dampfenden Hexenkessel, und auch das Harzer Publikum wird ihren rauchigen Bluesrock lieben. Des Weiteren gibt es ein Wiederhören mit „Daily Milk“, die Hits der Band werden mit Sicherheit noch vielen Musikfans im Ohr sein.
Direkt vor „Extrabreit“ wird es dann schon sehr spektakulär. Für ihr diesjähriges Festival konnten die Macher vom K:O:A eine lokale Kultband aus den 90er Jahren reanimieren. „Zeppelin“ ist zurück auf der Bühne. Zeppelin“ hat in den 90er Jahren die heimische Musikszene geprägt, belebt und bereichert.
Das Festival startet am 22. Juli um 16.30 Uhr und für das leibliche Wohl der Gäste ist natürlich bestens gesorgt. Karten gibt es an den genannten Vorverkaufsstellen für 18 Euro im Vorverkauf. Weitere Infos zum K:O:A gibt es im Internet unter www.tseopenair.de.