Senioren mit Theater und Evergreens erfreut

Das Hoftheater sorgte für Erheiterung.

Ältere Mitbürger Kirchbergs verlebten unterhaltsame Stunden im Dorfgemeinschaftshaus

Kirchbergs Ortsbürgermeister Roland Meyer konnte bei der Begrüßung zufrieden sein. Viele ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger des Ortes waren wieder einmal der Einladung zur Seniorenadventsfeier in das Dorfgemeinschaftshaus gefolgt und verlebten gemeinsam ein paar besinnliche Stunden.

Natürlich war auch diesmal für ein unterhaltsames Programm gesorgt. Den Auftakt machte der Posaunenchor Kirchberg mit bekannten Melodien. Nachdem sich die Gäste an Kaffee und Kuchen gestärkt hatten, enterte mit dem Männergesangverein Kirchberg eine ebenfalls bekannte Größe bei der Seniorenadventsfeier die Bühne. Unter der musikalischen Leitung von Ralph Wagner brachten die Sänger diesmal bekannte Lieder aus den dreißiger und vierziger Jahren zu Gehör, wie „Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren“, „Ein Freund, ein guter Freund...“ oder „In einer kleinen Konditorei“. Doch damit war noch nicht Schluss. Der „singenede Tischlermeister“, Nils Müller, machte noch seine Aufwartung und nahm gemeinsam mit seinen Chormitstreitern FC Bayern-Präsident Uli Hoeneß ins Visier, das Ganze nach der Melodie von „Die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere.“
Und natürlich durfte auch diesmal das Kirchberger Hoftheater nicht fehlen. Das diesjährige Stück, dass die mit viel Applaus bedachten Laienmimen aufführten, sorgte beim Publikum für jede Menge Erheiterung.