Aufstiegsträume wohl beendet

Tischtennis: TSE-Herren verlieren in Peine

Die 1. Herren des TSE Kirchberg musste ohne ihren Spitzenspieler Lars Gorny zum fälligen Tischtennis-Beziskoberliga-Punktspiel beim VfB Peine II antreten.

Mit zwei Siegen in den Doppelspielen von Wagner/Göbel und Eckert/Anders führten die Kirchberger mit 2:1 Punkten, mussten aber in den Einzelspielen die Überlegenheit der Gastgeber anerkennen.
Im vorderen und auch im hinteren Paarkreuz konnte kein Spiel von den Kirchbergern gewonnen werden. Da reichte die sehr gute Leistung von Jan-Rainer Göbel (2) und Jens Eckert, die im mittleren Paarkreuz drei Siege für ihr Team erzielen konnten, nur zu einer Ergebniskorrektur.
Mit einer klaren 5:9-Niederlage mussten die Kirchberger die Heimreise antreten und können damit wohl alle Hoffnungen auf einen Relegationsplatz begraben. Konkurrent MTV Wolfenbüttel II spielt nach den Osterferien ebenfalls noch gegen Peine. Vielleicht schaffen die Peiner dann eine erneute Überraschung. Der TSE jedenfalls würde sich freuen.
Über die weiteren Begegnungen der Kirchberger Herren und Damen berichten wir in einer der nächsten Ausgaben.