Ein sehr gelungener Saisonabschluss

Und wieder war der Ball im Netz: Doppeltorschütze Felix Kappei (links) erzielte per Kopf das 5:1 für die SG und holt sich die Glückwünsche vom Mannschaftskollegen Dennis Küffner ab.

Nordharzliga: SG Ildehausen/Kirchberg kann mit der Spielzeit zufrieden sein – einzig die Derbyniederlagen stören

Besser konnte es im letzten Spiel dieser Spielserie für die SG Ildehausen/Kirchberg wahrlich nicht laufen. Schon am Samstagnachmittag landeten die Alten Herren in Ildehausen einen 4:1- Sieg gegen die SG Steinlah/Haverlah. Das letzte Spiel für diese Mannschaft beginnt heute um 18.30 Uhr in Harlingerode.

Zumindest mit einer tollen Rückserie kann auch die 2. Herrenmannschaft der SG Ildehausen/Kirchberg zufrieden sein. Vom Abstiegskandidaten konnte man sich noch bis ins Mittelfeld vorarbeiten. Zum Saisonabschluss gab es auch nochmal einen 4:3-Sieg bei der TSG Jerstedt II. Und zum Abschluss des Wochenendes konnte sich auch die 1. Herren durch einen klaren und hochverdienten Erfolg, der ihr einen starke 3. Tabellenplatz in der Nordharzliga einbrachte, von ihrem Publikum verabschieden.
Im Herbst sah es danach noch nicht aus. Unnötige Punktverluste reichten lediglich zu einem Mittelplatz. Doch im Frühjahr folgte Sieg auf Sieg, wobei natürlich die beiden Niederlagen in den Lokalderbys gegen Engelade und Münchehof doch ein wenig weh taten. Trotzdem ist die SG letztlich die bestplatzierte Nordharzliga-Mannschaft im Stadtgebiet Seesen.
Auch im letzten Spiel gegen die SG Haverlah/Steinlah gab es keinen Zweifel über Sieger und Verlierer. Beim klaren 7:1-Erfolg hätte das Ergebnis noch leicht höher ausfallen können, doch herrschte auch so verständlicherweise große Zufriedenheit. Zu Beginn der Partie hatten die Platzherren zwar noch einige Schwierigkeiten und der Gegner konnte dagegenhalten. Doch spätestens nach den beiden Toren durch Nino D’Onofrio (20.) und Dennis Küffner (25.), hatte die SG bis auf wenige Gegenangriffe des Gegners die Partie im Griff.
Als Andre Krzyminski in der 40. Minute einen Foulelfmeter zum 3:0 verwandelte, war die Partie eigentlich schon gelaufen. In der 44. Minute kamen die Gäste allerdings auch zu einem Treffer, als sich die Platzherren wohl schon in der Halbzeitpause befanden. Torben Gabrieleson erzielte diesen Treffer.
Der zweite Spielabschnitt begann gleich mit einem Pfostenknaller von D’Onofrio, die Platzherren übernahmen jetzt allein die Initiative mit guten Chancen. Der Gegner hatte jetzt kaum noch etwas hinzuzusetzen, die wenigen Gegenangriffe waren meist eine sichere Angelegenheit für die SG-Abwehr. Dennoch dauerte es bis zur 65. Minute ehe der nächste Treffer fallen sollte. Marcel Falk war der Torschütze zum 4:1. Powerplay, mit weiteren Chancen gegen einen jetzt desolaten Gegner. Die weiteren Treffer erzielten Felix Kappei (68./86.) und Dennis Küffner (81.).

SG Ildehausen/Kirchberg: Christopher Anschütz, Moritz Lüders, Felix Klingebiel, Felix Kappei, Andreas Iwanenko, Moritz Renneberg, Dennis Küffner (84./David Püllmann), Antonio D’Onofrio (84./Daniel Tantzen), Henrik Just, Andre Krzyminski und Marcel Falk (84./Tobias Müller).