Freiheit und Petershütte siegen zum Auftakt

Kevin Köhler (rechts) erzielte den einzigen Treffer für die Volkersheimer. (Foto: Nitz)
 
Der FC Rhüden unterlag Petershütte II. (Foto: Nitz)

Sportwoche TSE Kirchberg: Start mit enttäuschender Zuschauerzahl

Am ersten Tag der diesjährigen Kirchberger Sportwoche war die Enttäuschung beim Veranstalter schon recht groß.

Kamen doch statt der erwarteten Zuschauer gerade einmal knapp 100 Besucher zu den beiden Abendspielen. Allen voran fehlten wieder einmal viele Einheimische und auch die des Partners aus Ildehausen. Dennoch gab es in den beiden Spielen spannende Partien und auch Tore. Der FC Freiheit und TuSpo Petershütte konnten ihre Auftaktspiele für sich entscheiden.

Freiheit - Amb./ Volk. 4:1
Die Gäste aus Osterode gewannen diese Partie verdient, aber etwas zu hoch. Und das, obwohl sie die komplette zweite Hälfte in Unterzahl absolvieren mussten. Ein Spieler des FC Freiheit bekam in dieser ansonsten fairen Partie die rote Karte wegen groben Foulspiels.
Zunächst hatten die Ambergauer eine leichte Überlegenheit, allerdings bauten sie immer wieder schwere Abwehrfehler ein, denen man manchmal auch Lässigkeit und Leichtsinn unterstellen könnte. So zum Beispiel schon in der vierten Minute als Freiheit mit einem 20-Meter-Knaller in Führung ging, nachdem die Ambergauer Abwehr den Ball einfach nicht aus der Gefahrenzone bekam. Doch als Kevin Köhler seine Farben in der 11. Minute mit dem 1:1-Ausgleich wieder ins Spiel brachte, bekam sie wieder leichtes Übergewicht.
Doch neben den Aussetzern wurde die Abwehr des Öfteren auch überlaufen. So auch in der 33. Minute, als Phillip Bolland nach guter Parade des Ambergauer Keepers im Nachschuss das 2:1 für Freiheit erzielte. Nach dem Platzverweis für die Osteroder wurde der FC Ambergau noch leichtsinniger. Obwohl ein Spieler mehr, bekam Freiheit noch mehr freie Räume.
In der 48. Minute fiel dann quasi die Entscheidung, als Morice Heine mit einem Distanzschuss nach einem schnellen Konter das 3:1 erzielte. Der 4:1-Endstand fiel in der 62. Minute.

Petershütte II - Rhüden 2:1
Es war keine schlechte Partie, doch wer das erste Abendspiel gesehen hatte, konnte doch einen Klassenunterschied feststellen. Die Hütter waren leicht überlegen, der FC kämpfte und hatte gerade in der Schlussphase der Partie einige Male den Ausgleich. Sie scheiterten aber immer wieder an der eigenen Schussschwäche oder an dem guten Stellungsspiel des Hütter Torwarts. Tuspo ging bereits in der dritten Minute mit 1:0 in Führung. Aber der FC hielt gut mit und kam in der 30. Minute zum verdienten Ausgleich durch Rückkehrer Rene Grubner. In der 43. Minute schaffte Petershütte das 2:1, als dem guten Rhüdener Keeper der wohl einzige Fehler im Spiel unterlief und Niklas Zarins zum 2:1 für Tuspo einköpfen konnte. Alle Bemühungen des FC wenigstens zum Ausgleich zu kommen, scheiterten dann aber.
Am Wochenende finden die zweiten Gruppenspiele beider Gruppen bereits ab 16 Uhr statt. Heute sind zunächst Petershütte II und der FC Freiheit an der Reihe. Anschließend sind die beiden Verlierer des ersten Tages auf dem Platz. Ab 17.45 Uhr spielen der FC Rhüden und Ambergau/Volkersheim um ihre Chance auf das Weiterkommen. Ab 15 Uhr ist die Kaffeetafel geöffnet.
Am morgigen Sonntag tritt zunächst die zweite Vertretung des Goslarer SC gegen den SV Engelade/Bilderlahe an, anschließend ist die Mannschaft des Gastgebers SG Ildehausen/Kirchberg gegen den SV Dostluk Sport Osterode gefordert. Auch diese beiden Partien starten um 16 beziehungsweise 17.45 Uhr.