Gastgeber auf Finalkurs

Hart umkämpft war die Begegnung zwischen der SG Ildehausen/Kirchberg und dem SV Neuwallmoden in der ersten Halbzeit.

Sportwoche Kirchberg: Ildehausen/Kirchberg bezwingt Neuwallmoden / Engelade/Bilderlahe und Volkersheim siegen

Am Freitagabend startete auch die Gruppe 2 der Kirchberger Sportwoche mit ihren ersten Spielen. Dabei siegte der SV Engelade/Bildelahe gegen Tuspo Petershütte mit 4:2 und im zweiten Spiel gewann der FC Ambergau/Volkersheim gegen den FC Rhüden mit 2:1.

Engelade/Bilderl. - Petersh. 4:2
Nach zwanzig Minuten sah die ganz junge Mannschaft der Hütter schon wie der Sieger aus. Sie hatten schon in der 7. und 17. Minute einen 2:0-Vorsprung vorgelegt und sahen auch spielbestimmend aus. Dies änderte sich dann aber schlagartig und überraschend, sicherlich nicht nur weil kurz vor dem Pausenpfiff Marcel Rohkamp noch auf 2:1 verkürzen konnte.
Oldkeeper Lars Steinhoff im Tor des SV erlebte dann im 2. Spielabschnitt einen ruhigen Ausklang, klappte doch bei den Gästen aus dem Osteroder Stadtteil rein gar nichts mehr, Engelade wurde haushoch überlegen und drückte dies auch in Toren aus. In der 45. Minute erzielte Andre Galuschka den Ausgleich zum 2:2, gleich in der 47. Minute gelang Jannik Dicke die 3:2-Führung. Dem Spielertrainer Michael Rottler war es dann vorbehalten, für den in der zweiten Hälfte klar überlegenen SV Engelade/Bilderlahe in der 55. Minute den 4:2-Endstand zu erzielen.

Amb./Volkersh. - Rhüden 2:1
Das war doch schon ein ganzes Stück Schwerstarbeit für den Bezirksligisten. Der FC Rhüden wehrte sich zwar tapfer, letztlich war allerdings der Sieg, in einer ganz schwachen Partie, verdient für den FC Ambergau/Volkersheim ausgegangen.

Am Samstagnachmittag fanden die zweiten Gruppenspiele der Gruppe 1 statt. Dabei siegten Gastgeber SG Ildehausen/Kirchberg und der VfR Langelsheim.

Ild./Kirchb. - Neuwallm. 2:0
Die Platzherren erhielten bereits in der achten Minute einen Foulelfmeter zugesprochen. Dieser wurde aber so schwach geschossen, dass der Keeper des SV parieren konnte. Auch der Nachschuß ging dann hoch über das Tor. Im Anschluß entwickelte sich eine spannende Partie, bei der große Torchancen jedoch selten waren. Es dauerte bis zur 32. Minute, ehe der erste Treffer fiel. Dennis Küffner brachte seine Farben mit 1:0 in Führung. Allerdings stand der Vorlagengeber nach einem langen Pass knapp im Abseits, was der Schiedsrichterassistent jedoch übersah.
Im zweiten Spielabschnitt zeigte die SG dann wer „Herr im Hause“ ist. Phasenweise wurde der SV nun richtig eingeschnürt, ohne, dass allerdings weitere Treffer erzielt wurden. Nach einer Viertelstunde war es in der 50. Minute dann aber soweit. Ein Handelfmeter brachte die Vorentscheidung. Andre Krzyminski verwandelte in gewohnter Manier sicher zum 2:0.
Anschließend ließ man es etwas lockerer angehen. Die Gäste aus Neuwallmoden konnten nicht mehr, die Platzherren brauchten nicht mehr. Letztlich ein verdienter Erfolg für die SG Ildehausen/Kirchberg.

SG Ildehausen/Kirchberg: Daniel Himstedt, Tobias Müller, (51./Dirk Katterbach), Henrik Just, (62./Malvin Özdemir), Andre Krzyminski, Moritz Lüders, Dennis Küffner, (62./Jan Anders), Felix Kappei, Nino D´Onofrio, Marcel Falk, (41./Felix Klingebiel), Moritz Renneberg (30./Eike Stolzenburg) und Ali Badawi.

VfR Langelsheim - Freiheit 2:1
Der VfR war in der 1. Halbzeit gegen einen ersatzgeschwächten Gegner, der kurzfristig für den VfR Osterode eingesprungen war, hoch überlegen. Nur Tore wollten nicht so recht fallen. So musste man sich bis zum Pausenpfiff durch ein Tor in der neunten Minute mit einem 1:0 begnügen. In der zweiten Spielhälfte wurde Freiheit dann plötzlich stärker, die Partie stand bis zum Abpfiff auf des Messers Schneide. Bereits in der 37. Minute erzielten die Osteröder den Ausgleich. Möglichkeiten zum Siegtreffer gab es im Anschluss bis zum Schluß auf beiden Seiten. Das Glück lag dann auf Seiten des VfR Langelsheim, der in der 65. Minute den Siegtreffer zum 2:1 erzielen konnte.
Am heutigen Montag ist Ruhetag bei der Kirchberger Sportwoche. Morgen geht es dann mit dem dritten Vorrundenspieltag der Gruppe 1 weiter. Dann geht es bereits um den Finaleinzug. Beste Chancen haben der Gastgeber SG Ildehausen/Kirchberg und der VfR Langelsheim, die beide derzeit vier Punkte auf ihrem Konto haben.