Lokalteams ohne Fortüne

Harriehausens Theo Miauolis im Vorwärtsgang.
 
Die SG Ildehausen/Kirchberg setzte sich gegen Petershütte II mit 2:0 durch.

Sportwoche in Kirchberg: FC Rot-Weiß Rhüden und SV Engelade/Bilderlahe bereits ausgeschieden

Weiter in vollem Gange ist die Sportwoche in Kirchberg.

Nach dem Auftakt am Donnerstag rollte der Ball auch am Freitag, Sonnabend und Sonntag.
VfR Langelsheim - SV Harriehausen 3:1 (2:1) So einen harten Brocken hatte sich der VfR in Kreisliga-Aufsteiger SV Harriehausen sicher nicht vorgestellt. In dieser temporeichen Begegnung waren sich beide Mannschaften fast ebenbürtig, letztlich allerdings siegte die Cleverness und die bessere Chancenausnutzung der Langelsheimer. Die frühe Führung erzielte zunächst der SV Harriehausen, der in der 5. Minute nach einem Konter durch Wübbelmann in Führung ging.
Doch bereits in der 8. Minute fiel der Ausgleich per Foulelfmeter für den VfR, Torschütze Tizian Holste. In der flotten Begegnung ging es dann weiter hin und her. Zwar fehlten die Hochkaräter, die sollten dann aber noch kommen. Erst einmal kurz vor dem Pausenpfiff des guten Schiedsrichter, Werner Schwarz, mit seinem Gespann: In der 34. Minute erzielte erneut Tizian Holste das 2:1.
Im zweiten Spielabschnitt hatte der VfR trotz fast ausgeglichenem Spielverlauf allerdings die besseren Torchancen, gute Chancen. Hier konnte sich Arne Hoppmann mehrmals glänzend auszeichnen. Doch in der 64. Minute war auch er machtlos, als Rene Macke nach einem Konter das 3:1 für den VfR Langelsheim erzielte.
SG Ildehausen/Kirchberg-TuSpo Petershütte II 2:0 (1:0) Die Hütter hatten zu dieser Partie gut die Hälfte an Spielern aufgeboten, die letzte Saison noch in der A-Jugend für Tuspo spielten. Bei der SG konnten sich erstmals Robin Jung im Tor und Neuzugang Matteo Melone die Sporen verdienen. Auch diese Partie war ausgeglichen, allerdings mit mehr Spielerei im Mittelfeld, Torchancen gab es kaum.
So dauerte es dann auch bis zur 30. Minute, ehe Nino D’Onofrio die erste größere Chance auch nutzen konnte und die Führung für die SG erzielte. Schon kurz nach dem Wechsel, in der 37. Minute, fiel das 2:0. Torschütze war erneut Nino D’Onofrio. Danach war die Partie schon gelaufen. Tuspo spielte zwar einen gepflegten Fußball mit, aber vor dem Tor der SG waren sie mit ihrem Latein dann meist am Ende.
Die SG wechselte dann nochmal komplett durch, brachte fünf neue Spieler, am Ergebnis änderte sich allerdings nichts mehr.

SV Engelade/Bilderlahe und FC Rhüden bereits ausgeschieden
Am Sonnabend und Sonntag waren dann weitere Spiele angesagt. Zunächst unterlag der ersatzgeschwächte SV Engelade/Bilderlahe gegen den VfL / TSKV Oker mit 0:1. Kurz vor Schluss wäre fast der Ausgleich gefallen, aber der SV traf nur die Latte. Danach unterlag der FC Rhüden gegen den MTV Almstedt mit 1:3 Toren. Obwohl der FC feldüberlegen war und die klareren Chancen besaß, ging der Sieg an die Almstedter. Gestern gab es zwei weitere Partien. Dabei kam es zu folgenden Resultaten: VfR Langelsheim – TuSpo Petershütte 2:1 und SG Ildehausen/Kirchberg – SV Harriehausen 2:0.
Heute ist in Kirchberg Ruhetag und am Dienstag geht es dann mit den letzten Gruppenspielen zwischen dem SV Engelade/Bilderlahe gegen den FC Rhüden (18.30 Uhr) und der Partie VfL / TSKV Oker gegen MTV Almstedt II (19.50 Uhr) weiter. Während der FC Rhüden und der SV Engelade bereits ausgeschieden sind, geht es zwischen Almstedt und Oker um den Gruppensieg beziehungsweise Platz zwei.