Nach Othfresen-Pleite wartet VfR

Die SG Ildehausen-Kirchberg musste in Othfresen eine schmerzliche 2:4-Niederlage hinnehmen.

Nordharzliga: SG Ildehausen-Kirchberg zeigt schwache Leistung und hofft auf Wiedergutmachung

In der Vorwoche den Tabellenführer der Nordharzlig, den TSV Münchehof, im  Derby geschlagen, jetzt beim bis dato Letzten FC Othfresen verloren. Der SG Ildehausen-Kirchberg fehlt es derzeit an Konstanz.

Es war schon eine schwache Leistung, die die SG Ildehausen/Kirchberg am letzten Sonntag bei ihrer 2:4-Niederlage beim FC Othfresen ablieferte. Zwar war man dem Gastgeber spielerisch und technisch überlegen, aber dennoch konnten die Gastgeber der SG  den Schneid abkaufen. Niemand der zahlreichen Zuschauer hätte sich auch gewundert, wenn die Platzherren mit ihrem „Anti-Fußball“ bereits nach zwanzig Minuten einige Tore erzielt hätten.
Als die SG so langsam in Fahrt kam, hätte die Partie also schon entschieden sein können. In der 33. Minute fiel nach einem Stellungsfehler das 0:1 aus Sicht der SG. Dennis Küffner erzielte per Kopf in der 40. Minute den Ausgleich. In der 55. Minute lag aus Sicht der SG dann eine klare Fehlentscheidung vor, als die Gastgeber aus Abseitspositionen das 2:1 erzielten.
Bei Anerkennung dieses Treffers kam es dann zu tumultartigen Szenen, als einige Zuschauer eines spielfreien Nachbarvereines, die auf gleicher Höhe dieser Situation standen, sich zu lautstark äußerten und vom Sportplatz verwiesen wurden. In der 72. fiel dann das 3:1 für die Gastgeber, doch René Finster konnte nach einem Eckball in der 76. Minute per Kopf den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielen.
Doch alles was sich weiterhin im Spiel nach vorne tat, war an diesem Tage einfach zu wenig und zu durchsichtig. Die Platzherren machten es da einfacher und kamen per Konter in der 84. Minute zum 4:2.

SG ldehausen-Kirchberg: Christopher Anschütz, Felix Klingebiel, Felix Kappei, Andreas Iwanenko, Nino d ´onofrio, Henrik Just, Andre Krzyminski, Christian Mediavilla, Marcel Falk (80. / Tobias Müller) Dennis Küffner und Ali Badawi ( 70. / Rene Finster)

Am Sonntag muss die Elf vonTrainer André Krzyminski nun beim beim VfR Langelsheim ran.
Der Bezirksligaabsteiger – auch der Kirchberger Frank Uhde konnte die Langelsheimer als Trainer nicht mehr vor dem Abstieg retten – ist aktuell Tabellenfünfter. Vielleicht ruft die SG dieses Mal eine bessere Leistung ab. Die SG-Spieler treffen sich um 13.15 Uhr in Kirchberg am DGH zur Abfahrt. Anstoß ist um 15 Uhr.