Tischtenniskrimi in Kirchberg

Erste Herren gewinnt mit 9:7 gegen MTV Othfresen / Erste Niederlage für die siebte Herren

Am Sonntag hatte die erste Herren des TSE Kirchberg zum fälligen Punktspiel in der Bezirksoberliga Süd den MTV Othfresen zu Gast. Mit einem knappen Spielausgang hatte wohl jeder gerechnet, aber das Spiel sollte die Erwartungen an Spannung noch weit übertreffen.

Nach den Eingangsdoppeln führten die Gäste mit 2:1 Punkten. Für Kirchberg konnte nur das Doppel Gorny/Karges einen Sieg erringen. In den Einzelspielen waren Lars Gorny und Knut Karges im vorderen Paarkreuz und Henning Anders und Frank Lehmann im unteren Paarkreuz für ihre Mannschaft erfolgreich. Im mittleren Paarkreuz mussten Jens Eckert und Lennart Wagner ihren Gegnern den Sieg überlassen. Im zweiten Durchgang änderte sich das Bild bei den Einzelspielen.
Im vorderen Paarkreuz siegten die Gäste jeweils im fünften Satz und brachten so den MTV Othfresen mit 6:5 Punkten in Führung. Im mittleren Paarkreuz konnten dann die Kirchberger durch klare Siege von Jens Eckert und Lennart Wagner wieder die Führung übernehmen.
Nach einer Niederlage von Henning Anders war es Frank Lehmann vorbehalten, durch einen schwer erkämpften Sieg im letzten Einzelspiel die knappe Führung für seine Mannschaft zu verteidigen. Im Abschlussdoppel sah alles nach einem klaren Sieg für den TSE Kirchberg aus, denn das Doppel Gorny/Karges führte nach zwei gewonnenen Sätzen im dritten Satz bereits mit 9:2 Punkten, musste aber nach einer großen Aufholjagd des Gegners noch den 9:9-Gleichstand hinnehmen. Erst die beiden letzten Punkte für Kirchberg sicherten den Sieg.
Nach einem spannenden Spiel konnten die Kirchberger einen knappen, aber nicht unverdienten 9:7-Erfolg feiern. In der Kreisliga musste die vierte Herren des TSE Kirchberg gegen die eigene fünfte Mannschaft antreten. Wer mit einer spannenden Begegnung gerechnet hatte, wurde sehr enttäuscht, denn die vierte Herren, die ohne ihren Spitzenspieler antreten musste, war die klar überlegene Mannschaft und gewann sicher mit 9:2 Punkten. Für die fünfte Herren war nur das Doppel Grabau/Kappei und im Einzelspiel Fritz Hübner erfolgreich.
Für den klaren Sieg der vierten Mannschaft sorgten Fred Preuße (2), Martin Reimann, Rudi Wuttke, Burkhard Schulz, Henrik Just und Werner Hachmeister.
In der 2. Kreisklasse A musste die siebte Herren mit 5:7 Punkten ihre erste Niederlage beim ESV Seesen III hinnehmen. Die Kirchberger konnten zwar die Doppelspiele noch ausgeglichen gestalten, aber nur drei Siege in den Einzelspielen von Martin Lüders, Kurt Lüddecke und Joachim Thiemann reichten nicht für einen Punktgewinn.
Die achte Herren des TSE Kirchberg hatte im Spitzenspiel der 2. Kreisklasse B den Tabellenführer vom VfL Oker VI in Kirchberg zu Gast. Völlig unerwartet konnten sich die Kirchberger klar mit 7:2 Punkten gegen den Spitzenreiter durchsetzen und somit die Tabellenführung übernehmen. Die Kirchberger gewannen beide Eingangsdoppel und in den Einzelspielen waren Horst Alpers, Markus Rieger (2), Wilfried Lüders und Uwe Eckert für ihr Team erfolgreich.
In einem weiteren Punktspiel empfing die achte Herren des TSE Kirchberg den TSV Immenrode II. Durch die Siege in den Doppelspielen von Alpers/Lüders (2) und Rieger/Eckert konnte der Grundstein für den 7:4-Erfolg gelegt werden. In den Einzelspielen waren Horst Alpers, Wilfried Lüders und Uwe Eckert (2) für ihre Mannschaft erfolgreich. Die erste Damenmannschaft des TSE Kirchberg musste in der Bezirksoberliga beim TSV Sudheim antreten. Da die Kirchberger nicht in Bestbesetzung antreten konnten, musste man mit einem etwas glücklichen 7:7-Unentschieden zufrieden sein. Bei diesem Spiel konnte ein Doppel durch Schwerdtner/Macke gewonnen werden. In den Einzelspielen waren Andrea Schulz (3), Sandra Schwerdtner (2) und Anja Macke für ihre Mannschaft erfolgreich.
Auch die Mädchenmannschaft des TSE Kirchberg startete in der Bezirksliga mit zwei Siegen in die Frühjahrsserie. Beim TTV Göttingerode konnten Julia Schwerdtner/Lea Schulz nach einem harten Kampf ihr Doppelspiel gewinnen. In den Einzelspielen waren dann Julia Schwerdtner (2), Lea Schulz (2) und Laura Omiecina für ihre Mannschaft erfolgreich und so konnte man mit einem 6:4-Sieg die Heimfahrt antreten. Im zweiten Auswärtsspiel beim SC Weende gelang den Mädchen aus Kirchberg ein klarer 6:1-Erfolg. Lediglich Lea Schulz musste nach einem spannenden Spiel ihrer Gegnerin den Sieg überlassen.