Torreicher Auftakt der Kirchberger Sportwoche

Es ging hin und her, ob Flanke...
 
... oder Kopfball

Stadtmeisterschaft: SGIldehausen-Kirchberg bezwingt FCRhüden mit 7:5 / VfRLangelsheim landet 2:0-Erfolg

So richtig nach dem Geschmack der Zuschauer ging es am ersten Tag der Kirchberger Sportwoche los. Das Wetter spielte mit und im ersten Spiel fielen auch viele Tore. Die SGIldehausen-Kircherg setzte sich verdient durch, der FCRhüden spielt nach der Niederlage im Bezirksturnier des Turniers weiter.

SG Ildehausen/Kirchberg - FC Rhüden 7:5 (3:2): Dieser torreiche Auftakt zeigte natürlich vor allem die Schwächen beider Teams auf: das Abwehrverhalten. Den mehr als 200 Zuschauern war es egal, es gab ein munteres Toreschießen, auf beiden Seiten. Den Torregen eröffnete in der 13 Minute Lars Nitsche, als er eine Flanke mustergültig zum 0:1 verwandeln konnte.
Doch bereits nach Wiederanstoß in der 14. Minute fiel der Ausgleich durch Marcel Falk. Die Platzherren setzten in der 18. Minute gleich noch einen drauf, als Pierre Pavlidis per „Abstauber“ das 2:1 erzielte. Immerhin dauerte es bis zur 30. Minute ehe wieder ein Treffer fiel. Wieder war es Nitsche, der den 2:2-Ausgleich erzielte. Kurz vor dem Pausenpfiff, dieses Turnier wird mit zweimal 35 Minuten gespielt, erzielte Jihad Badawi die erneute SG-Führung. Ein Aussetzer der SG-Abwehr in der 45. Minute bescherte das 3:3, doch bereits in der 49. Minute konnte Pierre Pavlidis, allerdings aus klarer Abseitsposition, seine Farben wieder mit 4:3 in Führung bringen. 52. Minute, wieder Abstimmungsprobleme bei der SG im Abwehrverhalten, Rhüden erzielte erneut den Ausgleich, 4:4, und setzte in der 60. Minute noch einen drauf, Handelfmeter, 5:4 für den FC Rhüden.
Doch die Partie war noch lange nicht gelaufen, und so kam die SG Ildehausen/Kirchberg in den letzten Minuten gar noch zu drei Treffern. In der 62. Minute erzielte Nino D’Onofrio per Elfmeter den 5:5-Ausgleich.
Einer der schönsten Angriffe überhaupt wurde durch Felix Kappei mit dem 6:5 (65.) für die SG abgeschlossen. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann nochmal D’Onofrio, als er in der 69. Minute per direkten Freistoß den 7:5-Endstand erzielte. Die SG ist damit weiter im Rennen um die Stadtmeisterschaft und bestreitet ihr nächstes Spiel am Sonntag gegen den Sieger des Spiels SV Union Seesen gegen den MTV Bornhausen. Der FC Rhüden spielt im Bezirksturnier weiter und trifft am Samstag auf Grün-Weiß Bad Gandersheim

FC Ambergau-Volkersheim - VfR Langelsheim 0:2 (0:2) Die Partie war zur Halbzeit schon entschieden, da die Ambergauer es an diesem Tage nicht verstanden Tore zu erzielen. War die Partie, die Tore fielen in der 14. und 34. Minute, noch einigermaßen ausgeglichen, so war der FC Ambergau im zweiten Spielabschnitt klar spielbestimmend, scheiterte aber immer wieder an seiner Abschlußschwäche oder am Langelsheimer Keeper, der mit einigen Glanzparaden letztlich seiner Elf den Sieg bescherte.
Am Samstag beginnt in Kirchberg durch den Rückzug des SV Balkan das Programm erst um 17.30 Uhr mit dem BezirksturnierspielGrün-Weiß Bad Gandersheim gegen den FC Rhüden.
Im Anschluss spielen dann um 19 Uhr der FC Ambergau-Volkersheim gegen den VfR Osterode Am Sonntag dann geht es weiter mit den Halbfinals um die Stadtmeisterschaft, in denen sich die vier Sieger in zwei Spielen ab 16 Uhr gegenüber stehen.
Um 19 Uhr dann zum Abschluss das Bezirksturnierspiel zwischen dem FC Rhüden und dem SV Neuwallmoden. Am Montag, den 16. Juli ist in Kirchberg Ruhetag, ehe es dann am Dienstag, den 17. Juli mit zwei Bezirksturnierspielen weitergeht.