TSE-Damen bleiben an der Spitze

Tischtennis: Kirchbergerinnen siegen 8:5 / 2. Mannschaft mit wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Die 1. Tischtennis-Damenmannschaft des TSE Kirchberg hatte am vergangenen Donnerstagabend zum fälligen Punktspiel den TSV Sudheim zu Gast. Die Gäste waren der erwartet schwere Gegner, und die TSE-Damen konnten nur mit einer großen kämpferischen Leistung einen 8:5-Sieg erringen. Nach den Eingangsdoppeln führten die Kirchbergerinnen durch Siege von Schulz/Warnecke-Raake und Schwerdtner/ Macke mit 2:0 Punkten. In den Einzelspielen waren Andrea Schulz (2), Sandra Schwerdtner (2), Anja Macke und Nicolina Warnecke-Raake für ihre Mannschaft erfolgreich. Die Kirchbergerinnen bleiben somit auf dem 1. Platz in der Bezirksoberliga.

Die 2. Damen konnte gegen den TTC Esplingerode ebenfalls einen 8:5-Sieg verbuchen, mussten sich aber beim Tabellenführer TSV Brunsen mit 4:8-Punkten geschlagen geben. Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln waren im Heimspiel gegen Esplingerode Ariane Tillmann (2), Tanja Anders (2), Ute Werner und Carina Schulz (2) in ihren Einzelspielen erfolgreich und konnten so einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga erringen. In Brunsen verloren die Kirchbergerinnen beide Eingansdoppel, in den Einzelspielen gewannen Ariane Tillmann (2), Ute Werner und Verena Holzberger für ihr Team und konnten so die Niederlage noch erträglich gestalten.

Die 2. Herren musste in der 1. Bezirksklasse beim TSV Mechtshausen antreten und kehrte mit einer klaren 4:9-Niederlage nach Kirchberg zurück. In den Doppelspielen konnten nur Raake/Mädje einen Sieg für ihr Team erzielen und in den Einzelspielen waren Kolja Wille, Ernst Kappei und Burkhard Mädje erfolgreich.
Im Duell der Kellerkinder trat die 4. Herren in der Kreisliga bei der TSG Wildemann II an und kehrte mit einer klaren 5:9-Niederlage zurück. Nach den Doppelspielen führten die Kirchberger durch Siege von Just/Grabau und Hachmeister/Fr. Hübner mit 2:1 Punkten. In den Einzelspielen waren die Gastgeber aber klar überlegen und gewannen im vorderen und hinteren Paarkreuz alle Spiele. Lediglich Bodo Hübner und Werner Hachmeister (2) konnten im mittleren Paarkreuz für ihr Team punkten, die Niederlage aber auch nicht verhindern.

Die 5. Herren verpasste es im Heimspiel gegen den TTV Göttingerode einen Sieg zu erzielen. Nach ausgeglichenen Eingangsdoppeln und Siegen von Henning Just (2), Fritz Hübner und Martin Lüders (2) in den Einzelspielen führten die Kirchberger vor den Abschlussdoppeln mit 6:4 Punkten. Leider wurden beide Doppelpartien verloren und so musste man sich mit einem 6:6-Unentschieden begnügen. Die 6. Herren konnte beim TSV Rhüden II einen überraschend klaren 7:3-Sieg erringen. Beide Eingangsdoppel wurden von den Kirchbergern gewonnen und in den Einzelspielen waren Uwe Eckert, Martin Lüders, Dirk Katterbach (2) und Armin Olbrich für ihre Mannschaft erfolgreich.

Die 7. und auch die 8. Herren des TSE Kirchberg waren in ihren Punktspielen völlig chancenlos. Beim TV Germania Wiedelah verlor die 7. Herren mit 1:7 Punkten. Nur das Doppel Püllmann/Leonhardt konnte den Ehrenpunkt erzielen. Die 8. Herren des TSE Kirchberg verlor im Heimspiel gegen den MTV Buntenbock mit 0:7 Punkten und bleibt weiter ohne Sieg Schlusslicht in der 2. Kreisklasse A.

Für die Schüler/Schülerinnen-Mannschaft des TSE Kirchberg verlief der Rückrundenstart in der Staffel C recht erfolgreich. Gegen den MTV Bornhausen konnte man ein Unentschieden erreichen und gegen den MTV Othfresen gelang ein 6:4-Sieg. Überragende Spielerin war Vivien Bahlmann, die alle sechs Einzelspiele gewinnen konnte. Die restlichen Punkte für ihre Mannschaft erkämpften Lea Eicke, Lilly Ibenthal und Mathis Lehnhof, die jeweils einen Sieg erzielen konnten.