TSE-Damen erobern Tabellenführung in der Bezirksliga

Tischtennis: 1. Herrenmannschaft verlieren in Lichtenberg mit 4:9 Punkten

Die Tischtennis-Herrenmannschaft des TSE Kirchberg musste in der Bezirksliga gegen den MTV Lichtenberg einer klare 4:9-Niederlage hinnehmen.

Lediglich Jan-Rainer Göbel zeigte eine sehr starke Leistung und konnte an der Seite von Kolja Wille sein Doppelspiel gewinnen und sich auch in den beiden Einzelspielen gegen die Spitzenspieler aus Lichtenberg durchsetzen. Den vierten Punkt für den TSE Kirchberg erkämpfte Frank Lehmann.
Gleich zwei schwere Punktspiele hatte die 4. Herren zu bestreiten und musste dabei auch zwei klare Niederlagen hinnehmen. Beim TuS Clausthal-Zellerfeld unterlagen die Kirchberger mit 3:9-Punkten. In dieser Begegnung konnte lediglich das Doppel Henze/ Schwerdtner punkten und in den Einzelspielen waren Werner Hachmeister und Andreas Schwerdtner mit jeweils einem Sieg erfolgreich. Im zweiten Punktspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Hahndorf unterlagen die Kirchberger noch deutlicher mit 1:9 Punkten. Lediglich Wilhelm Peeß konnte ein Einzelspiel für seine Mannschaft gewinnen.
Die 6. Herren konnte sich gegen den ESV Seesen II mit 7:3 Punkten durchsetzen. Nach zwei gewonnenen Eingangsdoppeln von Grabau/ Kappei und Lüders/Olbrich waren Gösta Grabau, Martin Lüders, Günter Kappei und Armin Olbrich (2) in ihren Einzelspielen siegreich. Die 7. Herren wartet dagegen weiter auf den ersten Punktgewinn. Auch gegen den MTV Bettingerode III musste man eine 2:7-Heimniederlage hinnehmen. Lediglich Hartwig Just und Bernd Böhm konnten einen Sieg für ihre Mannschaft verbuchen.
Die 1. Damenmannschaft konnte mit zwei weiteren Siegen und mit nun 12:0 Punkten die Tabellenführung in der Bezirksliga Mitte 2 erkämpfen. Gegen den TTV Evessen II feierte das Team einen 8:2-Erfolg feiern. Aber auch im zweiten Spiel beim ESV Goslar II waren die Kirchbergerinnen nach einem harten Kampf mit 8:6 Punkten erfolgreich. Der Grundstein für diesen Auswärtssieg wurde in den Doppelspielen gelegt, denn die Kirchbergerinnen waren in beiden Eingangsdoppeln erfolgreich. In den Einzelspielen zeigte sich Sandra Schwerdtner in hervorragender Form und gewann alle drei Begegnungen. Die restlichen Punkte für den knappen Erfolg erzielten Ariane Tillmann, Tanja Anders und Carina Schulz. In den restlichen zwei Begegnungen haben es die Kirchbergerinnen nun in der Hand, die Tabellenführung zu verteidigen und die Herbstmeisterschaft zu erringen.